π•Έπ–Žπ–™π–Œπ–‘π–Žπ–Šπ–‰π–˜π–ˆπ–π–†π–‹π–™

Mitgliedschaft

Wir werden oft gefragt, wie man ΓΌberhaupt Mitglied in unserer Bruderschaft wird, diese Frage versuchen wir hier so kurz, aber umfassend wie mΓΆglich zu beantworten. Bitte genau lesen!

Gibt es Voraussetzungen?

Ja die gibt es.

Du solltest dem Black Metal/Schwarzmetall zugehΓΆrig sein, ihn leben und verinnerlicht haben, ebenso wie wir.

Du solltest die 24/25 Jahresgrenze erreicht oder bereits ΓΌberschritten haben und wenn mΓΆglich bereits einige Jahre mit dem Genre, Black Metal vertraut sein.

Bahnhofsklatscher, Maulhelden, Antideutsche oder sonstige Verrückte lehnen wir strikt ab, ebenso sollte ein maßvoller Umgang mit Alkohol kein Problem sein, Drogenkonsum wird nicht geduldet.

Die Worte Ehre, Treue, ZuverlΓ€ssigkeit und GemeinschaftsgefΓΌhl sollten fΓΌr Dich keine FremdwΓΆrter oder nur Lippenbekenntnisse sein.

Du solltest an Gemeinschaftspflege interessiert sein, dich regelmÀßig treffen wollen und auch kânnen, wenn Dir dazu die Zeit fehlt oder die Motivation, macht eine Mitgliedschaft keinen Sinn.

Du solltest mit unseren Zielen und Wertevorstellungen vertraut sein und wissen was wir mit unserer Bruderschaft bezwecken.

Deutsch in Wort und Schrift sind eine SelbstverstΓ€ndlichkeit, ebenso sollte deine Herkunft innerhalb Deutschlands und dein Wohnort bestenfalls im niedersΓ€chsischen Raum liegen.

NDS_TFMEDIEN
Alle Γ–rtlichkeiten, die mehr als zwei Stunden von Niedersachsen entfernt sind, erschweren regelmÀßige Treffen und machen so ein Gemeinschaftsleben unmΓΆglich.
(Kreis Hannover /Hildesheim/ Goslar/ Harz/ GΓΆttingen)

Gibt es etwas, dass Ihr ausschließt?

Drogenkonsum, dauerbetrunkene Proleten, Wichtigtuer und Personen die sich nur mit einer „Kutte“ schmΓΌcken wollen um Anerkennung zu ergattern oder, um einen Status inne zu haben.

Personen die Sonderrechte verlangen, das Tragen der Kutte verneinen oder ablehnen und/oder ihren Status bzw., ihre Mitgliedschaft missbrauchen.

Wir sind kein Partyclub oder Spaßverein, wer die nâtige Ernsthaftigkeit nicht mit bringt, ist ebenso fehl am Platz.

Die GΓΆtter der Ahnen, sind fΓΌr Dich nur Modeschmuck oder gar Comicfiguren, dann sind wir nicht die richtige Anlaufstelle.

Gemeinschaft ist fΓΌr Dich nur zweitrangig und eigentlich brauchst du nur ab und an ein paar Begleiter fΓΌr Konzerte, dann ist G.O.S.B. fΓΌr Dich, nicht das, was Du suchst.

Wie werde ich Mitglied?

Eine Mitgliedschaft setzt die oben genannten Punkte voraus und eine umfassende Bewerbung / Selbstauskunft.

Ist diese ansprechend und aussagekrΓ€ftig genug, so erfolgt ein persΓΆnliches Kennenlernen. Ist dies auch zufriedenstellend, so erfolgt eine einjΓ€hrige Anwartschaft.Β 

Sonstiges, was zu beachten ist?

Bitte keine Bewerbungen und Anfragen aus Γ–sterreich, der Schweiz oder gar anderen europΓ€ischen Staaten, bitte ebenso die Entfernungsgrenzen beachten, die oben aufgefΓΌhrt sind.

Eine Bewerbung / Anfrage, die nur aus drei Zeilen besteht und keinerlei Inhalt aufweist ist der Sache nicht dienlich, sei bitte so ausfΓΌhrlich wie mΓΆglich.Β 

Wohin schicke ich meine Bewerbung?

Deine Bewerbung schickst Du, bitte an: germanitas-othala@gmx.deΒ 

Bedenke bitte, dass dort alle nΓΆtigen Eckdaten zu deiner Person enthalten sein mΓΌssen und eine mΓΆgliche Adresse / KontaktmΓΆglichkeit fΓΌr eventuelle RΓΌckfragen.

Wir beantworten jede Anfrage, auch wenn diese nicht unseren Vorstellungen entspricht.


Diese ganzen „Anforderungen“ mΓΆgen auf den ersten Blick abschreckend wirken, bilden aber den Garant, fΓΌr eine funktionierende Freundschaft, Bruderschaft und Gemeinschaft. Jeder, der einem ernstgemeinten Hobby oder einer TΓ€tigkeit nachgeht, die eine gewisse Leidenschaft voraussetzt, wird feststellen, dass diese GrundsΓ€tze und Bedingungen unerlΓ€sslich sind. Jeder, der eigentlich nur gern mal ein Bier trinken, eins-zwei Konzerte im Jahr besuchen mΓΆchte, ist besser beraten, dass nicht mit einer Gemeinschaft zu verwechseln. Über Konzerte und Veranstaltungen hinaus, pflegen wir ein enges und privates VerhΓ€ltnis. Hilfe in Notlagen, bei UmzΓΌgen, einfach bei privaten Anstrengungen. Geburtstage, Hochzeiten und Geburten, bis hin zu jedem Ereignis, dass man als Gemeinschaft und Bruderschaft teilen kann.
Alles andere, ist nur Hobby!




Gemeinschaft ist die ZugehΓΆrigkeit, jeder einzelnen Person, zu einem ΓΌbergeordneten Ganzen.
Die Bereitschaft, sich diesem Ziel zu widmen, Zeit dafΓΌr zu opfern und den Willen zur Mitgestaltung, macht uns zu Gleichgesinnten! In unitate firmitas!