๐–‚๐–š๐–—๐–Ÿ๐–Š๐–‘๐–๐–—๐–†๐–‹๐–™ – „๐–€๐–—๐–Œ๐–—๐–š๐–“๐–‰“ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Wurzelkraft, die bayerische Schwarzmetallschmiede, welche unter diesem Namen, seit 2004 ihr Unwesen treibt, verรถffentlichte vor wenigen Tagen, ihr drittes Komplettwerk. Unter dem Namen „Urgrund“, wird wieder reichlich Gift und Galle gespuckt. Erschienen, ist dieses Werk รผber Neuschwabenland Propaganda.


„๐–‚๐–š๐–—๐–Ÿ๐–Š๐–‘๐–๐–—๐–†๐–‹๐–™ – „๐–€๐–—๐–Œ๐–—๐–š๐–“๐–‰“ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–““ weiterlesen

๐•ฌ๐–๐–“๐–Š๐–“๐–Š๐–—๐–‡๐–Š – „๐•พ๐–Ž๐–Œ๐–›๐–†๐–™๐–Š๐–—“ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Drei Jahre nach ihrem Debรผtalbum „Heldentod“, melden sich die Herren von Ahnenerbe zurรผck, gleich mit einem weiteren Vollwerk. Dieses trรคgt den klangvollen Namen „Sigvater“ und knรผpft beinahe nahtlos, an die Erstverรถffentlichung an. Was auf der, mir vorliegenden Vinylversion, geboten wird, klรคren die folgenden Zeilen ausfรผhrlich.
„๐•ฌ๐–๐–“๐–Š๐–“๐–Š๐–—๐–‡๐–Š – „๐•พ๐–Ž๐–Œ๐–›๐–†๐–™๐–Š๐–—“ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–““ weiterlesen

๐•พ๐–”๐–’๐–’๐–Š๐–—๐–˜๐–”๐–“๐–“๐–Š๐–“๐–œ๐–Š๐–“๐–‰๐–Š – ๐•ฒ๐–Š๐–˜๐–ˆ๐–๐–Ž๐–ˆ๐–๐–™๐–Š ๐–š๐–“๐–‰ ๐•ญ๐–—๐–†๐–š๐–ˆ๐–

sommerso

Die Sonnenwendfeier wird, je nach Region am 20., 21 oder 22 Juni gefeiert. Sie kennzeichnet den Hรถchststand der Sonne รผber dem Horizont, an Orten des nรถrdlichen Wendekreises.
Fรผr die Bevรถlkerung Nordeuropas war diese Feierzeit, zusammen mit der der zweiten Sonnenwende im Jahr, der Wintersonnenwende, die wohl wichtigste im Jahreskreis.

Wie wichtig fรผr die germanischen Vรถlker die Himmelsbeobachtung war, zeigt uns schon der erstaunte Bericht des griechischen Astronomen Pytheas, er besuchte um 330 vor unserer Zeit Norwegen und schrieb unter anderem nieder:
โ€žEs zeigten uns die Einheimischen, wo die Sonne ihre Ruhe halteโ€œ.

Der rรถmische Geschichtsschreiber Prokop schreibt um 550 nach unserer Zeit in seinem โ€žGotischen Kriegโ€œ von Norwegen und der 40-tรคgigen Polarnacht, und wie die Nordleute in dieser Zeit aus den Umlรคufen des Mondes und der Sterne die Tage berechneten:

โ€žSobald aber 35 Tage dieser langen Nacht vorรผber sind, werden einige auf die รคuรŸersten Hรถhen der Berge gesandt – und zwar ist dieses dort Sitte – welche von dort auf irgendeiner Weise die Sonne sehen und den Leuten drunten melden, dass in fรผnf Tagen die Sonne sie beleuchten werde. Die frohe Botschaft feierten sie mit dem ganzen Volke, und zwar noch in der Finsternis. Und dies ist der Thulebewohner grรถรŸtes Fest.โ€œ

„๐•พ๐–”๐–’๐–’๐–Š๐–—๐–˜๐–”๐–“๐–“๐–Š๐–“๐–œ๐–Š๐–“๐–‰๐–Š – ๐•ฒ๐–Š๐–˜๐–ˆ๐–๐–Ž๐–ˆ๐–๐–™๐–Š ๐–š๐–“๐–‰ ๐•ญ๐–—๐–†๐–š๐–ˆ๐–“ weiterlesen

๐•ณ๐–Š๐–‘๐–‰๐–Š๐–“๐–†๐–˜๐–ˆ๐–๐–Š – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–


Das Projekt Heldenasche, ist derzeit in aller Munde. Da aber, dennoch wenig รผber das musikalische Schaffen bekannt ist, versuchen wir heute dem Protagonisten dahinter, ein paar Fragen zu entlocken.


„๐•ณ๐–Š๐–‘๐–‰๐–Š๐–“๐–†๐–˜๐–ˆ๐–๐–Š – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–“ weiterlesen

๐•ณ๐–†๐–—๐–’ ๐–‚๐–š๐–‘๐–‹ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–


Heute widmen wir uns einer Schwarzmetallschmiede, die wohl Einigen ein Begriff sein dรผrfte.
Die Rede ist von Harm Wulf, seit 2015 existent und mit ihrem Debรผt โ€žEndzeitnรคchteโ€œ, aus dem Jahr 2016, sorgten die zwei Herren Ansuz und Zephirist, erstmalig fรผr Aufsehen. Wir beleuchten heute die Entstehung, den musikalischen Antrieb und all das, was es sonst so zu berichten gibt.

„๐•ณ๐–†๐–—๐–’ ๐–‚๐–š๐–‘๐–‹ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–“ weiterlesen

๐•ฏ๐–Š๐–˜ ๐•ณ๐–†๐–’๐–’๐–Š๐–—๐–˜ ๐•ณ๐–Š๐–Ž๐–’๐–๐–”๐–‘๐–š๐–“๐–Œ – ๐•ถ๐–Š๐–Ž๐–“๐–Š ๐•ณ๐–Ž๐–’๐–’๐–Š๐–‘๐–‹๐–†๐–๐–—๐–™!

thor-email

Wie in einigen unserer geschichtlichen Artikel bereits erwรคhnt, basieren fast sรคmtliche christliche Festtage auf heidnischen Brauchtum. Sie wurden schlicht umgewandelt und im Kontext der โ€žneuenโ€œ Religion angepasst. Die Unglaubwรผrdigkeit dieser Wรผstenreligion, tritt hier, insbesondere in Form des katholischen Dogmas in aller Deutlichkeit zu Tage.
Den geistlichen Fรผhrern des Christentums, vom einfachen Pfaffen bis zum „Stellvertreters Gottes auf Erden“, sind diese Umstรคnde wohl bewusst, doch war und ist ihnen jedes Mittel recht, sich den prallen Beutel zu fรผllen.

„๐•ฏ๐–Š๐–˜ ๐•ณ๐–†๐–’๐–’๐–Š๐–—๐–˜ ๐•ณ๐–Š๐–Ž๐–’๐–๐–”๐–‘๐–š๐–“๐–Œ – ๐•ถ๐–Š๐–Ž๐–“๐–Š ๐•ณ๐–Ž๐–’๐–’๐–Š๐–‘๐–‹๐–†๐–๐–—๐–™!“ weiterlesen

๐•ฏ๐–Ž๐–Š ๐•ฟ๐–”๐–™๐–Š๐–“๐–œ๐–Š๐–‘๐–™๐–Š๐–“, ๐–‰๐–Š๐–— ๐–Œ๐–Š๐–—๐–’๐–†๐–“๐–Ž๐–˜๐–ˆ๐–-๐–“๐–”๐–—๐–‰๐–Ž๐–˜๐–ˆ๐–๐–Š๐–“ ๐•ธ๐–ž๐–™๐–๐–”๐–‘๐–”๐–Œ๐–Ž๐–Š

Nichts quรคlt den modernen Menschen mehr, als die Frage des „Lebens nach dem Tode“. Insbesondere in der germanischen Mythologie, hรถrt man immer nur ein Totenreich, welches von den Meisten als erstrebenswert gilt, ohne dabei zu wissen, was es damit auf sich hat. Denn, nicht jeder kommt dort hin, wo er selbst glaubt, hin zu dรผrfen.
„๐•ฏ๐–Ž๐–Š ๐•ฟ๐–”๐–™๐–Š๐–“๐–œ๐–Š๐–‘๐–™๐–Š๐–“, ๐–‰๐–Š๐–— ๐–Œ๐–Š๐–—๐–’๐–†๐–“๐–Ž๐–˜๐–ˆ๐–-๐–“๐–”๐–—๐–‰๐–Ž๐–˜๐–ˆ๐–๐–Š๐–“ ๐•ธ๐–ž๐–™๐–๐–”๐–‘๐–”๐–Œ๐–Ž๐–Š“ weiterlesen

๐•พ๐–™๐–”๐–—๐–’ ๐•ถ๐–›๐–‘๐–™ – „๐•ฐ๐–š๐–—๐–”๐–•๐–†๐–˜ ๐–‚๐–Š๐–Œ ๐–Ÿ๐–š๐–’ ๐•ฒ๐–—๐–†๐–‡“ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Ende Januar stieรŸ ich durch Zufall, auf dieses, zu diesem Zeitpunkt frisch erschienene, Album, welches mich schon allein. aufgrund der, das Album schmรผckenden, Zeichnung von Misanthropic Art, extrem neugierig machte.
(Was fรผr ein Schachtelsatz! Anm.d.R.)
Die darauf enthaltene Musik begeisterte mich nicht minder, aber dazu komme ich gleich noch.
„๐•พ๐–™๐–”๐–—๐–’ ๐•ถ๐–›๐–‘๐–™ – „๐•ฐ๐–š๐–—๐–”๐–•๐–†๐–˜ ๐–‚๐–Š๐–Œ ๐–Ÿ๐–š๐–’ ๐•ฒ๐–—๐–†๐–‡“ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–““ weiterlesen

๐•ฎ๐–†๐–—๐–•๐–†๐–™๐–๐–Ž๐–†๐–“ ๐–‚๐–”๐–‘๐–›๐–Š๐–˜ – „๐•ฒ๐–Ž๐–“๐–“๐–š๐–“๐–Œ๐–†๐–Œ๐–†๐–•“- ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Seit 2012 existent, verรถffentlichten die drei Herren aus Aachen im Jahr 2015 ihre erste Demo, mit dem klangvollen Namen „Seuche Christ“. Jetzt, sieben Jahre spรคter, erschien das erste Vollalbum unter Dominance Of Darkness Records.
Ginnungagap lautet der Albumtitel und lรคsst, insofern man mit dem eigenen Artglauben vertraut ist, schon erahnen, welche Thematiken die Wรถlfe hier verarbeiten.


„๐•ฎ๐–†๐–—๐–•๐–†๐–™๐–๐–Ž๐–†๐–“ ๐–‚๐–”๐–‘๐–›๐–Š๐–˜ – „๐•ฒ๐–Ž๐–“๐–“๐–š๐–“๐–Œ๐–†๐–Œ๐–†๐–•“- ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–““ weiterlesen

๐•ฑ๐–—๐–Ž๐–Œ๐–Œ – ๐–‰๐–Ž๐–Š ๐•ฒ๐–”๐–Š๐–™๐–™๐–Š๐–—๐–’๐–š๐–™๐–™๐–Š๐–—

Frigg gilt als Gรถttin der Fruchtbarkeit, der Liebe und als Muttergรถttin, Schรผtzgรถttin des Lebens und der Ehe, Himmelskรถnigin und Hochgรถttin der Asen.
Sie ist Hรผterin des Herdfeuers und des Haushaltes.
„๐•ฑ๐–—๐–Ž๐–Œ๐–Œ – ๐–‰๐–Ž๐–Š ๐•ฒ๐–”๐–Š๐–™๐–™๐–Š๐–—๐–’๐–š๐–™๐–™๐–Š๐–—“ weiterlesen

๐–‚๐–†๐–‘๐–•๐–š๐–—๐–Œ๐–Ž๐–˜๐–“๐–†๐–ˆ๐–๐–™ – ๐–Œ๐–†๐–“๐–Ÿ ๐–”๐–๐–“๐–Š ๐–ˆ๐–๐–—๐–Ž๐–˜๐–™๐–‘๐–Ž๐–ˆ๐–๐–Š ๐•ธ๐–†๐–Š๐–—๐–ˆ๐–๐–Š๐–“!

Beltane, das Fest zum Sommeranfang, wurde in vielen Teilen Europas gefeiert, und war somit und aufgrund seines heidnischen Ursprungs, der Kirche ein Dorn im Auge. Es wurde die Lรผge verbreitet, dass es sich bei den Feiernden um Hexen handele, die sich mit dem Teufel verbรผndeten. Die bevorzugten Plรคtze der Feiernden waren erhรถht, sprich Hรผgel oder Felsen. Die groรŸen Feuer, die traditionell entzรผndet wurden, dienten angeblich zur besseren Orientierung fรผr jene, die sich auf fliegenden Besen oder Mistgabeln zum Festort begaben, um sich mit verschiedenen Mitteln zu berauschen und ausgelassen, um das Feuer herum, tanzend zu feiern.

„๐–‚๐–†๐–‘๐–•๐–š๐–—๐–Œ๐–Ž๐–˜๐–“๐–†๐–ˆ๐–๐–™ – ๐–Œ๐–†๐–“๐–Ÿ ๐–”๐–๐–“๐–Š ๐–ˆ๐–๐–—๐–Ž๐–˜๐–™๐–‘๐–Ž๐–ˆ๐–๐–Š ๐•ธ๐–†๐–Š๐–—๐–ˆ๐–๐–Š๐–“!“ weiterlesen

๐•บ๐–‰๐–Ž๐–“ / ๐–‚๐–”๐–™๐–†๐–“ – ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ฒ๐–”๐–Š๐–™๐–™๐–Š๐–—๐–›๐–†๐–™๐–Š๐–—


Odin, sรผdgermanisch auch Wotan oder gemeingermanisch Wodanaz, ist der Gรถttervater in der nordischen und kontinentalgermanischen Mythologie. In der eddischen Dichtung fungiert er als Gott der Gรถtter, Kriegs- und Totengott, als ein Gott der Dichtung, Runen und der Magie.


„๐•บ๐–‰๐–Ž๐–“ / ๐–‚๐–”๐–™๐–†๐–“ – ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ฒ๐–”๐–Š๐–™๐–™๐–Š๐–—๐–›๐–†๐–™๐–Š๐–—“ weiterlesen

๐•ฟ๐–๐–—๐–”๐–“๐–Š๐–ˆ๐–š๐–‘๐–™ – „๐•ฐ๐–˜๐–˜๐–Š๐–“๐–ˆ๐–Š ๐•บ๐–‹ ๐•ฐ๐–™๐–Š๐–—๐–“๐–Ž๐–™๐–ž“ ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Thronecult, eine Schwarzmetallkapelle aus Sachsen, wie sie im Buche steht, weitestgehend unbekannt, roher Klang und tief blasphemisch. Ich widme mich heute dem, erst kรผrzlich รผber Varma Marga Productions, verรถffentlichten Vollwerk „Essence Of Eternity“.

Wohin der musikalische Ausflug fรผhrt und was Thronecult zu bieten haben, klรคren die folgenden Zeilen.
„๐•ฟ๐–๐–—๐–”๐–“๐–Š๐–ˆ๐–š๐–‘๐–™ – „๐•ฐ๐–˜๐–˜๐–Š๐–“๐–ˆ๐–Š ๐•บ๐–‹ ๐•ฐ๐–™๐–Š๐–—๐–“๐–Ž๐–™๐–ž“ ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–““ weiterlesen

๐•ฑ๐–—๐–Š๐–ž๐–— – ๐•ฒ๐–”๐–™๐–™ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ฑ๐–—๐–š๐–ˆ๐–๐–™๐–‡๐–†๐–—๐–๐–Š๐–Ž๐–™ ๐–š๐–“๐–‰ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ต๐–†๐–Œ๐–‰

Mit diesem und folgenden Beitrรคgen, erschaffen wir eine neue Kategorie auf unserer Seite, welche sich ausschlieรŸlich mit nordisch/germanischer Mythologie, also unserem Artglauben beschรคftigen wird. Wir werden Brรคuche und Gรถtter nรคher beleuchten um so eine neue Verbindung zu unseren Ahnen herstellen zu kรถnnen.

๐•ฑ๐–—๐–Š๐–ž๐–— – ๐•ฒ๐–”๐–™๐–™ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ฑ๐–—๐–š๐–ˆ๐–๐–™๐–‡๐–†๐–—๐–๐–Š๐–Ž๐–™ ๐–š๐–“๐–‰ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ต๐–†๐–Œ๐–‰

Freyr und Freija bilden ein unzertrennliches Gรถtterpaar, wie Tag und Nacht, Sommer und Winter. Im Folgenden werden wir Freyr, den Gott der Fruchtbarkeit und der Jagd, mythologisch erlรคutern.


„๐•ฑ๐–—๐–Š๐–ž๐–— – ๐•ฒ๐–”๐–™๐–™ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ฑ๐–—๐–š๐–ˆ๐–๐–™๐–‡๐–†๐–—๐–๐–Š๐–Ž๐–™ ๐–š๐–“๐–‰ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ต๐–†๐–Œ๐–‰“ weiterlesen

๐•บ๐–˜๐–™๐–†๐–—๐–†, ๐–Š๐–Ž๐–“๐–Š ๐•น๐–Š๐–š๐–Ž๐–“๐–™๐–Š๐–—๐–•๐–—๐–Š๐–™๐–†๐–™๐–Ž๐–”๐–“ ๐–Ÿ๐–š๐–’ ๐–€๐–—๐–˜๐–•๐–—๐–š๐–“๐–Œ.

Wir verรถffentlichen jedes Jahr zu „Ostern“, einen historischen Beitrag. [1]

Wir mรถchten hier allerdings eine verรคnderte Sicht darlegen, obgleich sie zum selben Ergebnis fรผhrt.
Forscher sind sich uneinig รผber ihre historische Herkunft, eins jedoch ist klar, die „Gรถttin Eostre /Ostara“ ist eine Neuinterpretation, vor allem durch die Gebrรผder Grimm vorangetrieben und „populรคr“ geworden. Doch ist dieser Brauch wirklich einer urgermanischen Tradition zu Grunde liegend? Wir beantworten dazu die wichtigsten Anliegen.


„๐•บ๐–˜๐–™๐–†๐–—๐–†, ๐–Š๐–Ž๐–“๐–Š ๐•น๐–Š๐–š๐–Ž๐–“๐–™๐–Š๐–—๐–•๐–—๐–Š๐–™๐–†๐–™๐–Ž๐–”๐–“ ๐–Ÿ๐–š๐–’ ๐–€๐–—๐–˜๐–•๐–—๐–š๐–“๐–Œ.“ weiterlesen