𝕱𝖑𝖆𝖐, „π•Ώπ–†π–šπ–˜π–Šπ–“π–‰ π•Ώπ–”π–“π–“π–Šπ–“ π•»π–†π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–˜π–™π–†π–π–‘“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Ende Mai erblickte das nunmehr zweite Vollwerk der Herren aus Karlsruhe, die sich unter dem Namen „Flak“, seit 2014 einen Namen im Schwarzmetall machten, die Welt. Erschienen ist das neue Album ΓΌber „Ewiges Eis Records“. Die vorangegangenen Werke erschienen hingegen bei Purity Through Fire. Insgesamt wurden von Flak bisher drei musikalische Erzeugnisse verΓΆffentlicht. Im Jahr 2014 erschien ihr DebΓΌtwerk „Eiserne Legion“, drei Jahre spΓ€ter der Zweiteiler “ 1914/1918″ mit „Minenwerfer“ und zu guter Letzt in diesem Jahr, „Tausend Tonnen Panzerstahl“. Was das gute StΓΌck zu bieten hat, klΓ€ren wir in den folgenden Abschnitten.

„𝕱𝖑𝖆𝖐, „π•Ώπ–†π–šπ–˜π–Šπ–“π–‰ π•Ώπ–”π–“π–“π–Šπ–“ π•»π–†π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–˜π–™π–†π–π–‘“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ύπ–Žπ–Œπ–˜π–π–†π–‘π–‰ – π•¬π–π–“π–Šπ–“π–Šπ–—π–‡π–Š π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—Γ€π–ˆπ–

 

Sigskald, der Kopf hinter dem erst kΓΌrzlich ΓΌber Neuschwabenland Propaganda verΓΆffentlichten Projekt Ahnenerbe, nahm sich die Zeit um uns ein paar Fragen zu beantworten. Wir wollen natΓΌrlich nicht nur sein neues Machwerk mit ihm besprechen, sondern auch die Person hinter Ahnenerbe etwas nΓ€her beleuchten.

„π•Ύπ–Žπ–Œπ–˜π–π–†π–‘π–‰ – π•¬π–π–“π–Šπ–“π–Šπ–—π–‡π–Š π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—Γ€π–ˆπ–“ weiterlesen

π•½π–šπ–“π–Šπ–“π–œπ–†π–ˆπ–π–™, 𝕲𝖏𝖆𝖑𝖑𝖆𝖗 π–Šπ–—π–˜π–ˆπ–π–†π–‘π–‘π–™ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

PΓΌnktlich zum 25. Juli 2019 erschien das neue und somit sechste Vollwerk der zwei Herren aus Baden WΓΌrttemberg, die seit 2011 unter dem Namen Runenwacht ihr Unwesen treiben. Wir haben uns das neue Album „Gjallar erschallt“ zu GemΓΌte gefΓΌhrt undΒ  wollen Euch natΓΌrlich nicht vorenthalten, was Dieses zu bieten hat.
„π•½π–šπ–“π–Šπ–“π–œπ–†π–ˆπ–π–™, 𝕲𝖏𝖆𝖑𝖑𝖆𝖗 π–Šπ–—π–˜π–ˆπ–π–†π–‘π–‘π–™ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—Γ€π–Œπ–Šπ–— π•·π–šπ–Ÿπ–Žπ–‹π–Šπ–—π–˜, π•Άπ–—π–Šπ–’π–†π–™π–”π–—π–Žπ–šπ–’ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

German War Kommando, auf diesen Namen hΓΆrt der neue Zweiteiler der thΓΌringischen Formation WaffentrΓ€ger Luzifers und der Einmannschmiede Krematorium! Wir haben uns das neue Werk, welches ΓΌber Sturmglanz verΓΆffentlicht wurde, genauer angesehen und natΓΌrlich angehΓΆrt. Unser Eindruck folgt wie immer, in den kommenden Abschnitten!
„π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—Γ€π–Œπ–Šπ–— π•·π–šπ–Ÿπ–Žπ–‹π–Šπ–—π–˜, π•Άπ–—π–Šπ–’π–†π–™π–”π–—π–Žπ–šπ–’ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•°π–™π–Šπ–—π–“π–†π–‘ π•³π–†π–™π–Š π•±π–Šπ–˜π–™ – π•±π–Šπ–˜π–™π–Žπ–›π–†π–‘π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™


W
ie bereits in unserem Bericht zum Jahrestreffen 2019 verkündet, zog es unsere Bruderschaft auf eines der besten Schwarzmetall Festivals, welches man besuchen kann, nÀmlich das tschechische Eternal Hate Fest. Ein Festival, welches uns in den vergangenen Jahren stets mit seiner familiÀren AtmosphÀre und seinen hervorragenden Lineups begeistern konnte. Traten dort letztes Jahr Grâßen wie Nokturnal Mortum oder Dark Fury auf, so hat man für das Jahr 2019 nochmal an qualitativ hochwertigen Gruppen zugelegt und Gruppen wie die deutsche Kultband Leichenzug, die sich großer Beliebtheit erfreuenden Finnen von White Death, sowie die beiden ukrainischen Kapellen Kroda und Bergrizen engagiert, um die 17. Ausgabe des Festivals zu etwas besonderem zu machen.
Ob die Bands und Veranstalter dieses Ziel erreichen konnten, erfahrt ihr im Folgenden.



„π•°π–™π–Šπ–—π–“π–†π–‘ π•³π–†π–™π–Š π•±π–Šπ–˜π–™ – π•±π–Šπ–˜π–™π–Žπ–›π–†π–‘π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™“ weiterlesen

π•Ώπ–˜π–ˆπ–π–Šπ–ˆπ–π–Žπ–Šπ–“, π–‰π–†π–˜ π•΅π–†π–π–—π–Šπ–˜π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“

Alle Jahre wieder, nein es kommt nicht der  Weihnachtsmann, dafür aber eines der besten Festivals die man besuchen kann. Die Rede ist vom tschechischen Eternal Hate Fest, welches uns auch 2019 ins benachbarte Bâhmen ziehen ließ.
Wie jedes Jahr, nehmen wir uns die Zeit um nicht nur gute Musik und gute Freunde zu treffen, sondern vor allen Dingen, Zeit mit der Bruderschaft als solches zu verbringen. Um diesmal etwas mehr der kostbaren Tage zusammen genießen zu kânnen, beschlossen wir, uns ein paar Tage vor dem eigentlichen Spektakel zu treffen. So kehrte der Großteil bereits am Mittwoch in Thüringen ein.
„π•Ώπ–˜π–ˆπ–π–Šπ–ˆπ–π–Žπ–Šπ–“, π–‰π–†π–˜ π•΅π–†π–π–—π–Šπ–˜π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–““ weiterlesen

π•¬π–π–“π–Šπ–“π–Šπ–—π–‡π–Š – ,,π•³π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–“π–™π–”π–‰“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Zur Sommersonnenwende des letzten Jahres verΓΆffentlichte der Hammerbund mit Todesmarschs DebΓΌtalbum „Weβ€˜re Planning your Fallβ€œ, ein Album, welches bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Dieses Jahr schickte sich ,,Neuschwabenland Propagandaβ€œ an, ein Album an diesem fΓΌr unsere Ahnen so wichtigen Tag im Jahr zu verΓΆffentlichen. Bei besagtem Album handelt es sich um ,,Heldentodβ€œ, welches das DebΓΌtalbum des Soloprojektes Ahnenerbe darstellt. Der Kopf hinter diesem Projekt ist Sigskald, welcher den meisten als der Live-Bassist der Tyrannen des deutschen Black Metal, Absurd, unter der Besetzung von Wolf und Unhold, bekannt sein dΓΌrfte, aber auch in den Gruppen Suicide Solution und Blutstraße sein Unwesen treibt. Mit Ahnenerbe schickt sich Sigskald nun an, seinen eigenen musikalischen Vorstellungen freien Raum zu gewΓ€hren und somit dem deutschen Schwarzmetalluntergrund seinen eigenen markanten Stempel aufzudrΓΌcken. Ob ihm dieses Ziel gelungen oder ob ,,Heldentodβ€œ nur ein mittelmÀßiges Album im Stile von Absurd geworden ist, soll diese Rezension klΓ€ren.

„π•¬π–π–“π–Šπ–“π–Šπ–—π–‡π–Š – ,,π•³π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–“π–™π–”π–‰“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•»π–Šπ–˜π–™π–π–Šπ–Žπ–’ / π•Έπ–”π–‰π–Œπ–šπ–‰π–— – „π•³π–žπ–’π–“π–˜ 𝕱𝖗𝖔𝖒 π•Ώπ–π–Š π•°π–™π–Šπ–—π–“π–†π–‘ π•Άπ–Žπ–“π–Œπ–‰π–”π–’“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“


Da haben sich vor kurzem Wolfmond Production und M. H. Frost ans Werk gemacht und einen lΓ€ngst vergriffenen Zweiteiler neu aufgelegt.
Die Rede ist vom Einmannprojekt „Pestheim“, dass mit dem Duo „Modgudr“ ein Gemeinschaftswerk verΓΆffentlichte, das auf den Namen „Hymns From The Eternal Kingdom“ getauft wurde. Was sich hinter diesem Zweiteiler verbirgt und ob sich ein Kauf lohnt, mΓΆchten wir im Folgenden nΓ€her beleuchten!
„π•»π–Šπ–˜π–™π–π–Šπ–Žπ–’ / π•Έπ–”π–‰π–Œπ–šπ–‰π–— – „π•³π–žπ–’π–“π–˜ 𝕱𝖗𝖔𝖒 π•Ώπ–π–Š π•°π–™π–Šπ–—π–“π–†π–‘ π•Άπ–Žπ–“π–Œπ–‰π–”π–’“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ίπ–—π–‰π–Šπ–“π–˜π–‡π–šπ–—π–Œ – ,,π–‚π–Žπ–Š 𝕾𝖙𝖆𝖍𝖑 π–šπ–“π–‰ π•°π–Žπ–˜π–Šπ–“ 𝖍𝖆𝖗𝖙“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Einige Zeit, genauer gesagt drei Jahre, sind seit der letzten VerΓΆffentlichung des Zweimannprojektes Ordensburg, welches sich bis dato aus zwei Musikern aus unterschiedlichen Gebieten Deutschlands zusammengesetzt hat, ins Land gezogen. Das den klangvollen Namen tragende zweite Album des Duos ,,Weder Tod und Teufelβ€œ schlug mit einer Γ€ußerst positiven Resonanz im deutschen Untergrund ein, war es doch das erste Projekt, welches es auf eine interessante Art und Weise verstand, die VorzΓΌge des atmosphΓ€rischen Schwarzmetalls in Einklang mit Soldatenliedern vergangener Epochen zu bringen und so eine einzigartige, packende Stimmung zu kreieren, welche diese alten Lieder in einem neuen Licht hat erstrahlen lassen.
Nach einer kurzen, aber packenden Vorschau aus dem vergangene Jahr, sowie dem ersten in voller LÀnge hârbaren Lied aus diesem Jahr, waren unsere Erwartungen an das dritte Album entsprechend groß und unsere Neugier stand dem in keiner Weise nach, schließlich wurde bekannt gegeben, dass ein neuer SÀnger das Mikrofon übernommen hat.
Wer also wissen mΓΆchte, ob sich der Kauf von ,,Wie Stahl und Eisen hartβ€œ lohnen wird, wie sich der neue SΓ€nger im Vergleich zum Stahlfront-Urgestein Todesengel schlagen wird und was wir von diesem Album halten, der wird im Folgenden seine Antworten finden!

„π•Ίπ–—π–‰π–Šπ–“π–˜π–‡π–šπ–—π–Œ – ,,π–‚π–Žπ–Š 𝕾𝖙𝖆𝖍𝖑 π–šπ–“π–‰ π•°π–Žπ–˜π–Šπ–“ 𝖍𝖆𝖗𝖙“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π–‚π–Šπ–ˆπ–π–˜π–Šπ–‘π–™ π–Ÿπ–š 𝖁𝕢…π–†π–‡π–Šπ–— π–œπ–†π–—π–šπ–’ π–Šπ–Žπ–Œπ–Šπ–“π–™π–‘π–Žπ–ˆπ–?

Aufgehorcht werte Damen und Herren!

Wie Euch oder zumindest den meisten, aufgefallen sein dΓΌrfte, haben wir uns vor kurzem wieder dazu entschlossen eine VK Seite zu erΓΆffnen. Viele fragen sich jetzt sicher warum oder wozu das gut sein soll, diese Fragen mΓΆchten wir hier kurz klΓ€ren:
„π–‚π–Šπ–ˆπ–π–˜π–Šπ–‘π–™ π–Ÿπ–š 𝖁𝕢…π–†π–‡π–Šπ–— π–œπ–†π–—π–šπ–’ π–Šπ–Žπ–Œπ–Šπ–“π–™π–‘π–Žπ–ˆπ–?“ weiterlesen

π•²π–Šπ–—π–’π–†π–“π–Žπ–™π–†π–˜ 𝕺𝖙𝖍𝖆𝖑𝖆 π–†π–šπ–‹ π–π•Ά

Ohne große Umschweife, Facebook ist nur eine geeignete Plattform, insofern sie von Nutzern verwendet wird. Das insbesondere in den vergangen Tagen und Wochen vermehrt Seiten, BeitrÀge und Profile gelâscht wurden und der Zensur zum Opfer fielen, ist weder ein Geheimnis, noch schockierend! Wir haben für uns daher beschlossen, Germanitas Othala nun auch auf VK zu erweitern.

Klar dΓΌrfte sein, dass einige es nach wie vor nicht zu Stande bringen, die Bequemlichkeit ad Acta zu legen und Facebook den RΓΌcken zu kehren, so dass dies wohl wie eh und je ein schleichender Prozess sein dΓΌrfte.

FΓΌr all diejenigen, die keine Lust auf willkΓΌrliche Zensur, einseitige Berichterstattung und Bevormundung haben, ist VK (VKontakte), quasi der russische Klon von Facebook, die beste Alternative um weiterhin im sozialen Spektrum Weltnetz, in Verbindung zu bleiben.

TΓ€glich werden es mehr und erst wenn auch der letzte seine Seite auf VK verlegt hat, wird Facebook gΓ€nzlich uninteressant und dann kΓΆnnen sich diejenigen dort gegenseitig beweihrΓ€uchern, die ohnehin nicht in der Lage sind, ΓΌber den Tellerrand hinaus zu blicken.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Hier klicken!

Ihr findet uns kΓΌnftig auf VK!

π•Έπ–Œπ–‘π–† π–šπ–“π–‰ π•½π–Šπ–›π–Šπ–“π–Œπ–Š – π•°π–Žπ–“ π•Άπ–”π–’π–’π–Šπ–“π–™π–†π–— π–Ÿπ–š π•·π–šπ–Šπ–‡π–‡π–Šπ–“π–†π–š!

Kaum eine Tour durch Deutschland hat in den letzten Wochen so viel Aufsehen erregt, wie jene von Deus Mortem, Revenge und Mgla, schließlich mussten fast sÀmtliche Auftritte in heimischen Gefilden abgesagt werden. Maßgeblich federführend dabei waren natürlich die Antifa. Aber auch andere, sich hinter der Maske der Toleranz und Meinungsfreiheit versteckende linke Aktivisten, die mit einer Menge an Halb- und Unwahrheiten im GepÀck dafür sorgten, dass reihenweise Clubbesitzer den gebuchten Gruppen das Auftreten verweigerten.

„π•Έπ–Œπ–‘π–† π–šπ–“π–‰ π•½π–Šπ–›π–Šπ–“π–Œπ–Š – π•°π–Žπ–“ π•Άπ–”π–’π–’π–Šπ–“π–™π–†π–— π–Ÿπ–š π•·π–šπ–Šπ–‡π–‡π–Šπ–“π–†π–š!“ weiterlesen

π•―π–Šπ–šπ–˜ π•Έπ–”π–—π–™π–Šπ–’, π•½π–Šπ–›π–Šπ–“π–Œπ–Š π–šπ–“π–‰ π•Έπ–Œπ–‘π–† – π•Άπ–”π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–™π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™

Es wurde wieder gehetzt, gefordert und verhindert was das Zeug hielt, so musste die Tour von Deus Mortem, Revenge und Mgla in einigen deutschen LokalitÀten abgesagt werden. Glücklicherweise gibt und gab es noch Betreiber, die sich auf etwaige Forderungen oder weinerliches Geflenne nicht einließen. So auch der Club From Hell in Erfurt. (Unsere Hochachtung an dieser Stelle!). Wir durften also live dabei sein. Wie wir das Konzert und die einzelnen Interpreten empfanden, folgt in den kommenden Zeilen.


„π•―π–Šπ–šπ–˜ π•Έπ–”π–—π–™π–Šπ–’, π•½π–Šπ–›π–Šπ–“π–Œπ–Š π–šπ–“π–‰ π•Έπ–Œπ–‘π–† – π•Άπ–”π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–™π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™“ weiterlesen

π•³π–”π–π–Šπ–“π–˜π–™π–Šπ–Žπ–“ – „π•―π–Šπ–’π–”“ -π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Das Cernunnos ein musikalisches Talent besitzt, dΓΌrfte jedem mittlerweile – und spΓ€testens nach „Meuchelmord“ bekannt sein. In folgender Rezension beschΓ€ftigen wir uns mit dem Nebenprojekt „Hohenstein, was zusammen mit Caedem als Schlagzeuger ins Leben gerufen wurde. Ob die Demo mit Meuchelmord mithalten kann, ein vΓΆllig anderes Projekt darstellt oder was der HΓΆrer sonst erwarten kann, klΓ€ren wir in folgenden Zeilen.

„π•³π–”π–π–Šπ–“π–˜π–™π–Šπ–Žπ–“ – „π•―π–Šπ–’π–”“ -π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Έπ–Šπ–šπ–ˆπ–π–Šπ–‘π–’π–”π–—π–‰ – „π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—π–†π–Šπ–Œπ–Šπ–—“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Cernunnos ruhte sich seit seiner letzten Meuchelmord-VerΓΆffentlichung, aus dem Jahre 2018 nicht etwa auf seinen Lorbeeren aus, sondern machte sich ungehindert an ein neues Werk! Das kommende Exemplar mit dem stilvollen Namen „WaffentrΓ€ger“ wird am 31. Mai 2019 verΓΆffentlicht und als Jewelcase, limitiertes A5 Digipack und natΓΌrlich als Kassette ΓΌber Purity Through Fire und Worship Tapes zu erwerben sein.

Wir erhielten die Promo-Version vorab und mΓΆchten der potentiellen HΓΆrerschaft einen Einblick gewΓ€hren.
„π•Έπ–Šπ–šπ–ˆπ–π–Šπ–‘π–’π–”π–—π–‰ – „π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—π–†π–Šπ–Œπ–Šπ–—“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen