Wehrhammer/Totenburg – Rezension

Vor etwas ΓΌber einer Woche war es nun endlich soweit, zwei altbekannte und ebenso gefΓΌrchtete Kapellen aus dem deutschen Schwarzmetall Untergrund gaben sich die Ehre, gemeinsam der nach Blut lechzenden Meute einen wahrhaften Hassbrocken vor den Latz zu knallen. Die Rede ist hier von Wehrhammer und Totenburg, zwei Kapellen die den Untergrund schon seit den Neunzigern mit allerhand hasserfΓΌllten VerΓΆffentlichungen verwΓΆhnt haben, fanden sich nun auf einer gemeinsamen Split zusammen, um wieder Tod und Verderben zurΓΌck in den deutschen Schwarzmetall zu tragen. Ob ihnen dieses Ziel gelungen ist, sollt ihr in dieser Rezension erfahren.

„Wehrhammer/Totenburg – Rezension“ weiterlesen

Totenburg – ,,Sturm des Krieges“, Albumanalyse!

Totgesagte leben bekanntlich lΓ€nger und das trifft wohl auch auf die Herren von Totenburg zu, welche sich rund neun Jahre nach ihrem letzten Album ,,Endzeit“ nun mit einer neuen VerΓΆffentlichung zurΓΌckmelden. Diese neue VerΓΆffentlichung trΓ€gt den Namen ,,Sturm des Krieges“ und ist eine Zusammenstellung ehemaliger Schandtaten dieser Folterknechte, welche bisher nur in Form von GemeinschaftstontrΓ€gern, als Dreingabe auf wiederverΓΆffentlichten Alben oder auf Samplern das Licht der Welt erblickten. Was ,,Sturm des Krieges“ zu bieten hat und ob sich der Kauf lohnt, soll diese Albumanalyse klΓ€ren.

„Totenburg – ,,Sturm des Krieges“, Albumanalyse!“ weiterlesen