π•―π–Šπ–™π–π–—π–”π–“π–Šπ–‰ – „π•­π–‘π–šπ–”π–™π–—π–šπ–“π–˜π–™“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“ (πŸπŸŽπŸπŸ•)

Zugegeben, das Werk, der aus SaarbrΓΌcken stammenden Tonschmiede DethronedΒ „Bluotrunst“, erschien bereits 2017. Allerdings war es das bis Dato letzte vollstΓ€ndige Album der Truppe und liegt mir heute als LP vor.
Vertrieben und verâffentlicht wurde das gute Stück zu seiner Zeit von Dominance Of Darkness Records. Wer Dethroned kennt, der weiß bereits und wusste es wohl auch 2017, was ihn musikalisch erwarten wird. Nichtsdestotrotz, mache ich mir heute die Mühe, dieses Werk noch einmal Revue passieren zu lassen.


„π•―π–Šπ–™π–π–—π–”π–“π–Šπ–‰ – „π•­π–‘π–šπ–”π–™π–—π–šπ–“π–˜π–™“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“ (πŸπŸŽπŸπŸ•)“ weiterlesen

π•Ύπ–ˆπ–π–†π–™π–™π–Šπ–“π–‹π–†π–“π–Œ – π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–

Wir haben heute die Ehre, uns mit „Invidia“, dem Kopf hinter Schattenfang zu unterhalten und wollen ihm auf diesem Wege, die ein oder andere Antwort entlocken. SchattenfangΒ eine Schwarzmetallkapelle, die seit 2010 prΓ€sent ist, seither einiges an VerΓΆffentlichungen vorzuweisen hat und im thΓΌringischen Erfurt angesiedelt ist.Β FΓΌr deine Zeit, erst einmal vielen Dank. Ohne Umschweife mΓΆchten wir natΓΌrlich gleich die wichtigsten Fragen klΓ€ren.


„π•Ύπ–ˆπ–π–†π–™π–™π–Šπ–“π–‹π–†π–“π–Œ – π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–“ weiterlesen

π•³π–Šπ–‘π–˜π–†π–“π–Œ – „π•³π–Šπ–‘π–π–Šπ–Žπ–’“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Da ist sie nun, die von einigen lang ersehnte EP Helsangs, mit dem eingΓ€ngigen Namen „Helheim“. TatsΓ€chlich die erste eigenstΓ€ndige EP, die vorherigen zwei VerΓΆffentlichungen „Anti“ und „Im Tode vereint“ waren lediglich Zweiteiler (sog. Splits). Somit stellt „Helheim“ eine DebΓΌtverΓΆffentlichung dar und macht die Sache dementsprechend spannend. Ob diese EP alle, durchaus hochgesteckten Erwartungen erfΓΌllen kann, klΓ€ren die folgenden Zeilen.


„π•³π–Šπ–‘π–˜π–†π–“π–Œ – „π•³π–Šπ–‘π–π–Šπ–Žπ–’“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•²π–π–”Μˆπ–—π–“π–™ – „π•Ήπ–Šπ–‰π–ˆπ–π–—π–Šπ–˜π–ˆπ–π–™“ -π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Vor Kurzem erschien ΓΌber „Dominance of Darkness Records“ (DoD), das schweizer DebΓΌtalbum „Nedchrescht“, der Zweimannformation GhΓΆrnt.Β Mit diesem, auf Mundart gehaltenen Erstlingswerk, werde ich mich heute ausgiebig beschΓ€ftigen.
„Thulus“ und „Moras“, beide keine unbekannten Musiker, bilden die treibende Kraft hinterΒ GhΓΆrnt. „Thulus“ ist, wie wie in seinem anderen Projekt „Asgard“ (wir berichteten). auch hier die stimmengebende Person, wΓ€hrend „Moras“ die Instrumente bedient.
„π•²π–π–”Μˆπ–—π–“π–™ – „π•Ήπ–Šπ–‰π–ˆπ–π–—π–Šπ–˜π–ˆπ–π–™“ -π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ήπ–Šπ–‡π–Šπ–‘π–œπ–Žπ–“π–‰ – „π•½π–šπ–Žπ–“π–Šπ–““ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Nebelwind, eine Zweimanntonschmiede aus Dresden (Sachsen), welche offiziell und nach eigenen Angaben bereits seit 2013 besteht. Die ersten VerΓΆffentlichungen in Form von EPs, erfolgten im Jahr 2018, gleich dreimal.
Im April 2020 erschien dann, ΓΌber „Wolfmond Production“, der erste vollwertige Langspieler mit dem Namen „Ruinen“.Β  Diesem werde ich mich heute ausfΓΌhrlich widmen und so, dem ein oder anderen HΓΆrer, Nebelwind hoffentlich etwas nΓ€her bringen kΓΆnnen. Ob das Vollwerk mit den vorangegangenen EPs mithalten kann, werden folgende Zeilen nΓ€her beleuchten.


„π•Ήπ–Šπ–‡π–Šπ–‘π–œπ–Žπ–“π–‰ – „π•½π–šπ–Žπ–“π–Šπ–““ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“π–Šπ–“ – π–Šπ–Žπ–“ π–π–—π–Žπ–™π–Žπ–˜π–ˆπ–π–Šπ–— π•­π–‘π–Žπ–ˆπ–!

Die folgende AusfΓΌhrung soll vor allem Eines, zum Nachdenken anregen, vielleicht auch die ein- oder andere VerΓ€nderung im Konsumverhalten herbeifΓΌhren aber, und das wird den Kern darstellen – eine Diskussion entfachen!

Worum geht es:

In erster Linie um eine Analyse, Eine die sich mit verschiedenen Rezensionen, verschiedener Akteure auseinandersetzen soll, um letztlich eine objektive Sichtweise und eine Diskussion zu ermΓΆglichen.

„π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“π–Šπ–“ – π–Šπ–Žπ–“ π–π–—π–Žπ–™π–Žπ–˜π–ˆπ–π–Šπ–— π•­π–‘π–Žπ–ˆπ–!“ weiterlesen

π•Ώπ–”π–™π–Šπ–“π–˜π–™π–šπ–—π–’ – β€žπ•½π–Žπ–™π–šπ–†π–‘π–Œπ–Šπ–“π–”π–Ÿπ–Žπ–‰β€œ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Heute soll es um die Einmanntonschmiede β€žTotensturmβ€œ gehen, da hier vor kurzem das Erstlingswerk β€žRitualgenozidβ€œ erschien. β€žTotensturmβ€œ klingt fΓΌr den Anfang weitestgehend unspektakulΓ€r, ein typisch gewΓ€hlter und fΓΌr Schwarzmetall ΓΌblicher Name. Musikalisch fΓ€hrt man allerdings durchaus andere GeschΓΌtze auf.

Das Projekt aus Frankfurt am Main erwachte im letzten Jahr (2020) aus der Finsternis und hinterlΓ€sst mit dem Kurzalbum β€žRitualgenozidβ€œ die erste verbrannte Erde. Darauf mΓΆchte ich in den folgenden Zeilen etwas genauer eingehen.

„π•Ώπ–”π–™π–Šπ–“π–˜π–™π–šπ–—π–’ – β€žπ•½π–Žπ–™π–šπ–†π–‘π–Œπ–Šπ–“π–”π–Ÿπ–Žπ–‰β€œ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•­π–‘π–†π–ˆπ– π•Έπ–Šπ–™π–†π–‘ π–šπ–“π–‰ π•²π–Šπ–’π–Šπ–Žπ–“π–˜π–ˆπ–π–†π–‹π–™ – π–›π–Šπ–—π–Šπ–Žπ–“π–‡π–†π–— π–”π–‰π–Šπ–— π–‰π–”π–ˆπ– π–†π–‡π–œπ–Šπ–Œπ–Žπ–Œ?

„Nur als Einheit ist der Sieg zu erringen, allein ΓΌberleben wir nicht mehr die Nacht“

Der folgende Beitrag wird die GemΓΌter wieder erhitzen, fΓΌr einige Augenroller sorgen und Diskussionen in allen Ecken entfachen. Dennoch brennt er uns unter den NΓ€geln und bedarf einiger KlΓ€rungen.

Gleich vorne weg sei gesagt, dass es hier nicht um persΓΆnliche Empfindungen geht, sondern vielmehr um die Tatsache, dass Behauptungen im Raum stehen und wir mit diesen Zeilen versuchen damit aufzurΓ€umen und Klarheit zu verschaffen.


„π•­π–‘π–†π–ˆπ– π•Έπ–Šπ–™π–†π–‘ π–šπ–“π–‰ π•²π–Šπ–’π–Šπ–Žπ–“π–˜π–ˆπ–π–†π–‹π–™ – π–›π–Šπ–—π–Šπ–Žπ–“π–‡π–†π–— π–”π–‰π–Šπ–— π–‰π–”π–ˆπ– π–†π–‡π–œπ–Šπ–Œπ–Žπ–Œ?“ weiterlesen

π•Ώπ–”π–‰π–Šπ–˜π–’π–†π–—π–˜π–ˆπ–, π•³π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–“π–†π–˜π–ˆπ–π–Š, π•Ίπ–—π–‰π–Šπ–“π–˜π–‡π–šπ–—π–Œ – ,,π•Έπ–Žπ–™ π–šπ–“π–˜π–Šπ–—π–Šπ–“ π•­π–†π–“π–“π–Šπ–—π–“ π–‰π–Šπ–— π•Ύπ–Žπ–Šπ–Œ!“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

 

PΓΌnktlich zum heiligen Feste der Christen, um besagtes Fest fΓΌr AnhΓ€nger dieses religiΓΆsen Kultes und Mitglieder politisch korrekter Bewegungen zu entweihen, beglΓΌckte uns der Hammerbund mit einer Kooperation dreier deutscher Schwarzmetallgruppen, die allesamt einer weltanschaulichen Linie treu folgen und Dieser in ihrem musikalischen Schaffen Ausdruck verleihen. Das Gemeinschaftswerk trΓ€gt den Titel ,,Mit unseren Bannern der Sieg!” und auf Diesem gaben sich die thΓΌringische Kapelle Todesmarsch, welche zeitgleich ihr zweites Album verΓΆffentlichten, das Duo um Ordensburg, bekannt fΓΌr seinen melodischen, mit hymnenhaften Charakter versehenden Black Metal und das, nach 15 Jahren des Schlafes wiedererwachte Projekt Heldenasche, die Ehre.

Da Todesmarsch und Ordensburg bereits in der Vergangenheit für Begeisterung bei uns sorgten, war die Vorfreude auf den Anteil dieser beiden Kapellen an dem Gemeinschaftswerk recht groß, doch galt unsere Neugier auch Heldenasche und der Frage, ob dieses Projekt an den hohen Standard, den seine beiden Waffenbrüder in der Vergangenheit folgten, anknüpfen kann.


„π•Ώπ–”π–‰π–Šπ–˜π–’π–†π–—π–˜π–ˆπ–, π•³π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–“π–†π–˜π–ˆπ–π–Š, π•Ίπ–—π–‰π–Šπ–“π–˜π–‡π–šπ–—π–Œ – ,,π•Έπ–Žπ–™ π–šπ–“π–˜π–Šπ–—π–Šπ–“ π•­π–†π–“π–“π–Šπ–—π–“ π–‰π–Šπ–— π•Ύπ–Žπ–Šπ–Œ!“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ίπ–—π–Šπ– – „π•Άπ–Žπ–“π–Œπ–‰π–”π–’ 𝕺𝖋 π•Έπ–Žπ–Œπ–π–™π–ž π•Ύπ–œπ–†π–‡π–Žπ–†π–“ π•Έπ–”π–šπ–“π–™π–†π–Žπ–“π–˜“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Orek, offensichtlich eine Einmannschmiede aus Baden-WΓΌrttemberg, zumindest sind das die Informationen die ich besitze. Das am vorliegenden Langspieler „Kingdom Of Mighty Swabian Mountains“ noch weitere Musiker am Werk waren, darf bezweifelt werden, wenn man die spΓ€rlichen Informationen aus dem Album als Grundlage nimmt. In der Tat, viel ist ΓΌber Orek nicht bekannt, was dem Ganzen aber nicht schadet, ganz im Gegenteil. Oft ist es sogar fΓΆrderlich, nichts oder nur wenig ΓΌber den Hintergrund der jeweiligen Kapelle zu wissen, so konzentriert man sich als HΓΆrer dann doch auf das Wesentliche, die Musik.


„π•Ίπ–—π–Šπ– – „π•Άπ–Žπ–“π–Œπ–‰π–”π–’ 𝕺𝖋 π•Έπ–Žπ–Œπ–π–™π–ž π•Ύπ–œπ–†π–‡π–Žπ–†π–“ π•Έπ–”π–šπ–“π–™π–†π–Žπ–“π–˜“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Έπ–†π–›π–”π–—π–Žπ–’ π–šπ–“π–‰ 𝕬𝖉 π•Έπ–”π–—π–™π–Šπ–’ – π•΄π–šπ–‰π–Žπ–ˆπ–Žπ–šπ–’ π–€π–‘π–™π–Žπ–’π–šπ–’ – π•Ύπ–•π–‘π–Žπ–™ π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Zum Ende des Jahres bescheren uns Mavorim und Ad Mortem mit einem Zweiteiler, der den Namen „Iudicium Ultimum“ trΓ€gt, dies kann als „Das letzte Gericht“ ΓΌbersetzt werden. Ob sich dieses Werk lohnt, es den Ausklang des Jahres noch einmal bereichern kann oder eher Ohrenkrebs erzeugt, sollen folgende Zeilen klΓ€ren.

„π•Έπ–†π–›π–”π–—π–Žπ–’ π–šπ–“π–‰ 𝕬𝖉 π•Έπ–”π–—π–™π–Šπ–’ – π•΄π–šπ–‰π–Žπ–ˆπ–Žπ–šπ–’ π–€π–‘π–™π–Žπ–’π–šπ–’ – π•Ύπ–•π–‘π–Žπ–™ π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•³π–Šπ–Žπ–‘π–Žπ–Œπ–Š π•΅π–šπ–‘π–Ÿπ–Šπ–Žπ–™ π–šπ–“π–‰ π–‰π–Žπ–Š π–œπ–Žπ–‘π–‰π–Š π•΅π–†π–Œπ–‰!

12351033_202865013385619_1964991369_n

Die Tage werden immer kΓΌrzer und tief im Innern spΓΌrt ein Jeder, dies ist eine ganz besondere Zeit, eine magische Zeit, eine „schicksalsschwangere“ Zeit.
WÀhrend die Konsumzombies um uns herum ihr Gespür für wahre Besinnlichkeit lÀngst zwischen Kaufhaus und Glühweinstand verloren haben um ihrem Christus und dem Großkapital ihren Tribut zu zollen, wollen wir uns einmal mehr auf unser Blut und unserem darin verankerten Ahnenerbe besinnen.

„π•³π–Šπ–Žπ–‘π–Žπ–Œπ–Š π•΅π–šπ–‘π–Ÿπ–Šπ–Žπ–™ π–šπ–“π–‰ π–‰π–Žπ–Š π–œπ–Žπ–‘π–‰π–Š π•΅π–†π–Œπ–‰!“ weiterlesen

𝕲.𝕺.𝕾.𝕭 – π–‚π–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–“π–‹π–Šπ–˜π–™

Das Wochenende stand, wie jedes Jahr im Zeichen von Gemeinschaft! Nicht nur, dass drei unsere BrΓΌder ihr Wiegenfest begingen, so gab es zeitgleich die Aufnahme eines neuen AnwΓ€rters in unseren Reihen. Somit verging unser Wochenende im Kreis der besten Gesellschaft, Freunden, Kameraden und BrΓΌdern!Unser Dank gilt all jenen, die trotz der widrigen „UmstΓ€nde“ die Zeit fanden, mit uns zu feiern! Ebenso unser Dank an Schwarzmetall Erzgebirge die mit ein paar Leuten vor Ort waren, Miriquidi – Fotografie und F48.1 Fotografie fΓΌr die wirklich gelungenen Bilder!NatΓΌrlich auch Wolfshammer Totenkult und Ashtavakra die uns mit ihrer Anwesenheit beehrten! Genug geredet, hier folgen nun ein paar Impressionen:


„𝕲.𝕺.𝕾.𝕭 – π–‚π–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–“π–‹π–Šπ–˜π–™“ weiterlesen

π•Ύπ–Žπ–‘π–‡π–Šπ–—π–‡π–†π–ˆπ– – ,,π•Ύπ–Šπ–†π–“π–ˆπ–Š π•Ίπ–‡π–˜π–ˆπ–šπ–—π–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

 

Sechs Jahre sind bereits ins Land gezogen, seit dem das ostdeutsche Schwarzmetallprojekt Silberbach sein letztes und hervorragendes Album ,,A Prayer of Mass Destruction” verΓΆffentlicht hat. Das letzte musikalische Lebenszeichen ist allerdings weit weniger alt, denn als BonusstΓΌck fΓΌr die Vinylversion des letzten Langspielers prΓ€sentierten Silberbach ein 24 minΓΌtiges Lied mit dem Titel ,,A Glimpse in the Obsidian Abyss”, welches bereits eine stilistische Weiterentwicklung zum Material des VorgΓ€ngers darstellte. Die AnkΓΌndigung fΓΌr ein neues Album mit dem Namen ,,SΓ©ance Obscure” weckte dann natΓΌrlich Neugier und Vorfreude auf die Wege, welche Silberbach nun einschlagen werden. Ob ,,SΓ©ance Obscure” an die hohe QualitΓ€t der letzten Silberbach-Alben anknΓΌpfen kann, soll diese Rezension klΓ€ren. „π•Ύπ–Žπ–‘π–‡π–Šπ–—π–‡π–†π–ˆπ– – ,,π•Ύπ–Šπ–†π–“π–ˆπ–Š π•Ίπ–‡π–˜π–ˆπ–šπ–—π–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•΅π–†π–π–—π–Šπ–˜π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“ 𝕲.𝕺.𝕾.𝕭.

Das Eternal Hate Fest konnte aufgrund diverser BeschrΓ€nkungen dieses Jahr leider nicht stattfinden, was uns jedoch nicht davon abhalten sollte, als Gruppe ein Jahrestreffen zu organisieren und durchzufΓΌhren. So wurde es zwar nicht Tschechien, dafΓΌr aber Niedersachsen, denn dort gibt es bekanntlich auch vieles an Kulturgut zu besichtigen.
„π•΅π–†π–π–—π–Šπ–˜π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“ 𝕲.𝕺.𝕾.𝕭.“ weiterlesen