π•Ύπ–Žπ–‘π–‡π–Šπ–—π–‡π–†π–ˆπ– – ,,π•Ύπ–Šπ–†π–“π–ˆπ–Š π•Ίπ–‡π–˜π–ˆπ–šπ–—π–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

 

Sechs Jahre sind bereits ins Land gezogen, seit dem das ostdeutsche Schwarzmetallprojekt Silberbach sein letztes und hervorragendes Album ,,A Prayer of Mass Destruction” verΓΆffentlicht hat. Das letzte musikalische Lebenszeichen ist allerdings weit weniger alt, denn als BonusstΓΌck fΓΌr die Vinylversion des letzten Langspielers prΓ€sentierten Silberbach ein 24 minΓΌtiges Lied mit dem Titel ,,A Glimpse in the Obsidian Abyss”, welches bereits eine stilistische Weiterentwicklung zum Material des VorgΓ€ngers darstellte. Die AnkΓΌndigung fΓΌr ein neues Album mit dem Namen ,,SΓ©ance Obscure” weckte dann natΓΌrlich Neugier und Vorfreude auf die Wege, welche Silberbach nun einschlagen werden. Ob ,,SΓ©ance Obscure” an die hohe QualitΓ€t der letzten Silberbach-Alben anknΓΌpfen kann, soll diese Rezension klΓ€ren. „π•Ύπ–Žπ–‘π–‡π–Šπ–—π–‡π–†π–ˆπ– – ,,π•Ύπ–Šπ–†π–“π–ˆπ–Š π•Ίπ–‡π–˜π–ˆπ–šπ–—π–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•΅π–†π–π–—π–Šπ–˜π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“ 𝕲.𝕺.𝕾.𝕭.

Das Eternal Hate Fest konnte aufgrund diverser BeschrΓ€nkungen dieses Jahr leider nicht stattfinden, was uns jedoch nicht davon abhalten sollte, als Gruppe ein Jahrestreffen zu organisieren und durchzufΓΌhren. So wurde es zwar nicht Tschechien, dafΓΌr aber Niedersachsen, denn dort gibt es bekanntlich auch vieles an Kulturgut zu besichtigen.
„π•΅π–†π–π–—π–Šπ–˜π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“ 𝕲.𝕺.𝕾.𝕭.“ weiterlesen

π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—π–†π–Šπ–Œπ–Šπ–— π•·π–šπ–Ÿπ–Žπ–‹π–Šπ–—π–˜ – „π•³π–Šπ–‘π–‘π–˜π–™π–—π–Žπ–π–Š“ -π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Bereits im Winter 2017 zu 2018 entstanden die KlΓ€nge fΓΌr „Hellstrike“, das neueste Werk der ThΓΌringer WaffentrΓ€ger des GehΓΆrnten. Das Magnetband, welches 2020 ΓΌber Worship Tapes verΓΆffentlicht wurde, dreht just in diesem Moment seine Runden im heimischen Kassettenrekorder und belΓ€stigt die bereits schlafende Nachbarschaft. Ob sich die Anschaffung lohnt, sollen wie ΓΌblich die folgenden Zeilen klΓ€ren. „π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—π–†π–Šπ–Œπ–Šπ–— π•·π–šπ–Ÿπ–Žπ–‹π–Šπ–—π–˜ – „π•³π–Šπ–‘π–‘π–˜π–™π–—π–Žπ–π–Š“ -π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π–‚π–†π–‘π–•π–šπ–—π–Œπ–Žπ–˜π–“π–†π–ˆπ–π–™ – π–Œπ–†π–“π–Ÿ π–”π–π–“π–Š π–ˆπ–π–—π–Žπ–˜π–™π–‘π–Žπ–ˆπ–π–Š π•Έπ–†π–Šπ–—π–ˆπ–π–Šπ–“!

Beltane, das Fest zum Sommeranfang, wurde in vielen Teilen Europas gefeiert, und war somit und aufgrund seines heidnischen Ursprungs, der Kirche ein Dorn im Auge. Es wurde die Lüge verbreitet, dass es sich bei den Feiernden um Hexen handele, die sich mit dem Teufel verbündeten. Die bevorzugten PlÀtze der Feiernden waren erhâht, sprich Hügel oder Felsen. Die großen Feuer, die traditionell entzündet wurden, dienten angeblich zur besseren Orientierung für jene, die sich auf fliegenden Besen oder Mistgabeln zum Festort begaben, um sich mit verschiedenen Mitteln zu berauschen und ausgelassen, um das Feuer herum, tanzend zu feiern.

„π–‚π–†π–‘π–•π–šπ–—π–Œπ–Žπ–˜π–“π–†π–ˆπ–π–™ – π–Œπ–†π–“π–Ÿ π–”π–π–“π–Š π–ˆπ–π–—π–Žπ–˜π–™π–‘π–Žπ–ˆπ–π–Š π•Έπ–†π–Šπ–—π–ˆπ–π–Šπ–“!“ weiterlesen

π•―π–”π–“π–“π–Šπ–—π–π–†π–‘π–‘ – „π•―π–Šπ•΄π–˜π–‘π–†π–’π–Žπ–Ÿπ–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Vor kurzem erhielten wie eine ΓΌberraschende Nachricht mit einer Bitte, dieser Bitte kommen wir jetzt nach. Es handelt sich hierbei um die ehrliche und kritische Rezension eines Death Metal Werkes aus deutschen Gefilden.

Der Name des musikalischen Unterfangens ist „Donnerhall“ und mit dem Albumtitel „DeIslamize“ ist auch schnell deutlich zu erkennen, wohin die inhaltliche Reise gehen wird.Β  Ob sich die genauere Begutachtung und letztlichΒ  eine Anschaffung lohnt, sollen folgende Zeilen klΓ€ren.
„π•―π–”π–“π–“π–Šπ–—π–π–†π–‘π–‘ – „π•―π–Šπ•΄π–˜π–‘π–†π–’π–Žπ–Ÿπ–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ήπ–Šπ–šπ–π–†π–π–—π–˜π–†π–“π–˜π–•π–—π–†π–ˆπ–π–Š π–”π–‰π–Šπ–—, π–œπ–Žπ–Š π–œπ–Žπ–— π–‰π–†π–˜ π–“π–Šπ–šπ–Š 𝕡𝖆𝖍𝖗 π–Œπ–Šπ–˜π–™π–†π–‘π–™π–Šπ–“

So ein Jahr ist schnell vorbei, das spΓΌren vor allem die, die ein gewisses Alter erreicht haben, dass kann ein Mythos sein, die Wahrheit oder auch nur persΓΆnliches Empfinden. Nichtsdestotrotz befinden wir uns nun im Jahr 2020.
Große VerΓ€nderungen wird es nicht geben, vielleicht im Weltgeschehen, sicherlich aber nicht im kleinen Kreise der Black Metal Szene. Man tummelt sich weiter auf allen mΓΆglichen x-beliebigen Konzerten, gibt sich auf Diesen dann fΓΌr gewΓΆhnlich dem Vollrausch hin und weiß am nΓ€chsten Morgen eigentlich nicht mehr viel – so oder so Γ€hnlich wird es fΓΌr die Meisten innerhalb dieses Zirkels weiter gehen.

„π•Ήπ–Šπ–šπ–π–†π–π–—π–˜π–†π–“π–˜π–•π–—π–†π–ˆπ–π–Š π–”π–‰π–Šπ–—, π–œπ–Žπ–Š π–œπ–Žπ–— π–‰π–†π–˜ π–“π–Šπ–šπ–Š 𝕡𝖆𝖍𝖗 π–Œπ–Šπ–˜π–™π–†π–‘π–™π–Šπ–““ weiterlesen

π•Άπ–šπ–‘π–™π–šπ–— π–šπ–“π–‰ π•Ύπ–ˆπ–π–œπ–†π–—π–Ÿπ–’π–Šπ–™π–†π–‘π–‘ π–Žπ–“ π•―π–šπ–“π–π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–šπ–™π–˜π–ˆπ–π–‘π–†π–“π–‰ – π•΄π–’π–•π–—π–Šπ–˜π–˜π–Žπ–”π–“π–Šπ–“ π–Šπ–Žπ–“π–Šπ–˜ π–‚π–”π–ˆπ–π–Šπ–“π–Šπ–“π–‰π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“π–˜

Am vergangenem Wochenende (08-09 November) verschlug es einen kleinen Teil unserer Gemeinschaft zu einem gemeinsamen Treffen in das DreilΓ€ndereck Deutschland-Polen-Tschechien, um zum Einen die Gemeinschaft untereinander weiter festigen zu kΓΆnnen, aber auch um eine SehenswΓΌrdigkeit dieser Region zu besuchen und somit auch Kultur zu erleben. AuslΓΆser fΓΌr dieses relativ spontan entstandene Treffen war allerdings die Einladung zu einer weiteren Schwarzmetallnacht in den Weiten Dunkeldeutschlands, deren EindrΓΌcke wir im Ersten Abschnitt dieses Berichtes schildern wollen. Der zweite Teil wird dann nΓ€her auf den kulturellen Teil des Treffens eingehen, den Besuch der Kloster- und Festungsruine Oybin.

„π•Άπ–šπ–‘π–™π–šπ–— π–šπ–“π–‰ π•Ύπ–ˆπ–π–œπ–†π–—π–Ÿπ–’π–Šπ–™π–†π–‘π–‘ π–Žπ–“ π•―π–šπ–“π–π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–šπ–™π–˜π–ˆπ–π–‘π–†π–“π–‰ – π•΄π–’π–•π–—π–Šπ–˜π–˜π–Žπ–”π–“π–Šπ–“ π–Šπ–Žπ–“π–Šπ–˜ π–‚π–”π–ˆπ–π–Šπ–“π–Šπ–“π–‰π–™π–—π–Šπ–‹π–‹π–Šπ–“π–˜“ weiterlesen

π•Ύπ–†π–’π–π–†π–Žπ–“, π–‰π–†π–˜ π•¬π–π–“π–Šπ–“π–‹π–Šπ–˜π–™!

11220462_436242916560830_2313302173660104572_nDas Ahnenfest, auch Samhain genannt, ist eines der vier natur-religiΓΆsen Mondfeste des germanischen und keltischen Jahreskreises. Es handelt sich vorrangig um ein Totenfest, welches traditionell zum 11. Schwarzmond (unsichtbarer Mond) des Jahreskreises zum Abschied des Sommers gefeiert wird und zugleich das letzte Erntefest des Jahreskreises ist.

 

„π•Ύπ–†π–’π–π–†π–Žπ–“, π–‰π–†π–˜ π•¬π–π–“π–Šπ–“π–‹π–Šπ–˜π–™!“ weiterlesen

π•Ήπ–Šπ–‡π–” – π•¬π–˜π–π–™π–†π–›π–†π–π–—π–† π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–

Durch die letzten Jahre hinweg haben wir immer wieder musikalische BeitrΓ€ge eines sΓ€chsischen Schwarzmetall Projektes geteilt, ΓΌber das es so vieles Interessantes zu erfahren gibt, jedoch hat bis heute kaum jemand den Versuch unternommen, dieses komplexe und musikalisch vielversprechende Konstrukt mal genauer zu erforschen.

Ashtavakra lautet der klangvolle Name. Was sich dahinter verbirgt, erfahrt ihr im folgenden ZwiegesprΓ€ch. Wir haben uns mit Nebo, dem KΓΌnstler hinter diesem Projekt, zusammengesetzt, und haben nun die MΓΆglichkeit allen Interessierten und UnterstΓΌtzern einen detaillierten Einblick zu ermΓΆglichen.

„π•Ήπ–Šπ–‡π–” – π•¬π–˜π–π–™π–†π–›π–†π–π–—π–† π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–“ weiterlesen

π•­π–†π–•π–™π–Žπ–˜π–™ – π•Έπ–†π–›π–”π–—π–Žπ–’ π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–

Es ist wieder an der Zeit ein ZwiegesprΓ€ch zu fΓΌhren, diesmal mit einem Mann, der seit 2014/2015 sein Unwesen treibt. Zuerst in Niedersachsen und seit geraumer Zeit macht er das AllgΓ€u mit seinen musikalischen Hasstiraden unsicher. Da muss so manchβ€˜ konservativer Ur-Bayer seine β€žLederhosnβ€œ fest halten! Dir Rede ist von β€žMavorimβ€œ, dessen neueste VerΓΆffentlichung β€žAasfresserβ€œ erst kΓΌrzlich in Eigenregie ΓΌber β€žPurity Through Fireβ€œ heraus gebracht wurde. Wir mΓΆchten uns allerdings weniger mit dem neuem Werk sondern vielmehr mit dem Projekt und dem Mann dahinter beschΓ€ftigen.

„π•­π–†π–•π–™π–Žπ–˜π–™ – π•Έπ–†π–›π–”π–—π–Žπ–’ π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–“ weiterlesen

π•―π–Šπ–— 𝕿𝖔𝖉 π–šπ–“π–‰ π–‰π–Žπ–Š π•·π–†π–“π–‰π–˜π–π–“π–Šπ–ˆπ–π–™π–Š – ,,π•ΎΓΆπ–π–“π–Š π–‰π–Šπ–˜ π•Ώπ–Šπ–šπ–‹π–Šπ–‘π–˜“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Das Jahr 2019 hielt bisher einige Überraschungen bereit, seien es grandiose DebΓΌtalben bisher wenig oder gΓ€nzlich unbekannter Projekte wie Ahnenerbe, das Erscheinen eines langersehnten weiteren Albums, wie im Falle Ordensburg oder die AnkΓΌndigung, dass Unhold an neuem Material fΓΌr Absurd arbeitet. Eine der grâßten Überraschungen war allerdings die AnkΓΌndigung, dass sich ein, in der deutschen Schwarzmetall-Szene berΓΌchtigter und nach wie vor aktiver KΓΌnstler, mit einem, in selbiger Szene lΓ€ngst ,,totgesagtenβ€œ SΓ€nger zusammengefunden hat, um gemeinsam ein StΓΌck Wahnsinn in den deutschen Schwarzmetall Untergrund zurΓΌckzutragen. Das daraus entstandene Projekt trΓ€gt den Titel ,,der Tod und die Landsknechteβ€œ und ist des Geistes Kind von Bile, bekannt unter anderem von seinem Soloprojekt Leichenzug und als zeitweiliger SΓ€nger von Halgadom; sowie Wolf, welcher Absurd mit seiner markanten Stimme nach der Jahrtausendwende maßgeblich prΓ€gte und fΓΌr viele noch immer der beste Frontmann der deutschen Schwarzmetalltyrannen ist.
Diese Besetzung verspricht bereits, dass die EP ,,SΓΆhne des Teufelsβ€œ brutal und wahnsinnig werden wird, unsere Erwartungen waren also entsprechend hoch. Ob Wolf und Bile musikalisch ΓΌberzeugen und ihrem Ruf gerecht werden konnten, sollt ihr im Folgenden erfahren.

„π•―π–Šπ–— 𝕿𝖔𝖉 π–šπ–“π–‰ π–‰π–Žπ–Š π•·π–†π–“π–‰π–˜π–π–“π–Šπ–ˆπ–π–™π–Š – ,,π•ΎΓΆπ–π–“π–Š π–‰π–Šπ–˜ π•Ώπ–Šπ–šπ–‹π–Šπ–‘π–˜“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ύπ–ˆπ–π–œπ–†π–—π–Ÿπ–’π–Šπ–™π–†π–‘π–‘ π–šπ–Šπ–‡π–Šπ–—’𝖒 π•Έπ–Žπ–—π–Žπ––π–šπ–Žπ–‰π–Ž – π•Άπ–”π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–™π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™

Am vergangenen Wochenende erlebten wir eine Premiere! Die Damen und Herren vom Schwarzmetall Erzgebirge erfΓΌllten nicht nur sich einen lang gehegten Traum, sondern begeisterten auch die mehreren hundert Anwesenden, mit ihrer ersten Freiluftveranstaltung „Schwarzmetall ΓΌber’m Mirquidi!“ Zum Anlass zweier JubilΓ€en, schien der Termin wie perfekt gewΓ€hlt und hielt einige Überraschungen bereit. Unseren Eindruck zur Organisation und zum musikalischen Erlebnis, werden wir in den folgenden Zeilen nΓ€her beleuchten.

„π•Ύπ–ˆπ–π–œπ–†π–—π–Ÿπ–’π–Šπ–™π–†π–‘π–‘ π–šπ–Šπ–‡π–Šπ–—’𝖒 π•Έπ–Žπ–—π–Žπ––π–šπ–Žπ–‰π–Ž – π•Άπ–”π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–™π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™“ weiterlesen

𝕱𝖑𝖆𝖐, „π•Ώπ–†π–šπ–˜π–Šπ–“π–‰ π•Ώπ–”π–“π–“π–Šπ–“ π•»π–†π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–˜π–™π–†π–π–‘“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Ende Mai erblickte das nunmehr zweite Vollwerk der Herren aus Karlsruhe, die sich unter dem Namen „Flak“, seit 2014 einen Namen im Schwarzmetall machten, die Welt. Erschienen ist das neue Album ΓΌber „Ewiges Eis Records“. Die vorangegangenen Werke erschienen hingegen bei Purity Through Fire. Insgesamt wurden von Flak bisher drei musikalische Erzeugnisse verΓΆffentlicht. Im Jahr 2014 erschien ihr DebΓΌtwerk „Eiserne Legion“, drei Jahre spΓ€ter der Zweiteiler “ 1914/1918″ mit „Minenwerfer“ und zu guter Letzt in diesem Jahr, „Tausend Tonnen Panzerstahl“. Was das gute StΓΌck zu bieten hat, klΓ€ren wir in den folgenden Abschnitten.

„𝕱𝖑𝖆𝖐, „π•Ώπ–†π–šπ–˜π–Šπ–“π–‰ π•Ώπ–”π–“π–“π–Šπ–“ π•»π–†π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–˜π–™π–†π–π–‘“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•½π–šπ–“π–Šπ–“π–œπ–†π–ˆπ–π–™, 𝕲𝖏𝖆𝖑𝖑𝖆𝖗 π–Šπ–—π–˜π–ˆπ–π–†π–‘π–‘π–™ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

PΓΌnktlich zum 25. Juli 2019 erschien das neue und somit sechste Vollwerk der zwei Herren aus Baden WΓΌrttemberg, die seit 2011 unter dem Namen Runenwacht ihr Unwesen treiben. Wir haben uns das neue Album „Gjallar erschallt“ zu GemΓΌte gefΓΌhrt undΒ  wollen Euch natΓΌrlich nicht vorenthalten, was Dieses zu bieten hat.
„π•½π–šπ–“π–Šπ–“π–œπ–†π–ˆπ–π–™, 𝕲𝖏𝖆𝖑𝖑𝖆𝖗 π–Šπ–—π–˜π–ˆπ–π–†π–‘π–‘π–™ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—Γ€π–Œπ–Šπ–— π•·π–šπ–Ÿπ–Žπ–‹π–Šπ–—π–˜, π•Άπ–—π–Šπ–’π–†π–™π–”π–—π–Žπ–šπ–’ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

German War Kommando, auf diesen Namen hΓΆrt der neue Zweiteiler der thΓΌringischen Formation WaffentrΓ€ger Luzifers und der Einmannschmiede Krematorium! Wir haben uns das neue Werk, welches ΓΌber Sturmglanz verΓΆffentlicht wurde, genauer angesehen und natΓΌrlich angehΓΆrt. Unser Eindruck folgt wie immer, in den kommenden Abschnitten!
„π–‚π–†π–‹π–‹π–Šπ–“π–™π–—Γ€π–Œπ–Šπ–— π•·π–šπ–Ÿπ–Žπ–‹π–Šπ–—π–˜, π•Άπ–—π–Šπ–’π–†π–™π–”π–—π–Žπ–šπ–’ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen