π•Ώπ–”π–‰π–Šπ–˜π–’π–†π–—π–˜π–ˆπ–, π•³π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–“π–†π–˜π–ˆπ–π–Š, π•Ίπ–—π–‰π–Šπ–“π–˜π–‡π–šπ–—π–Œ – ,,π•Έπ–Žπ–™ π–šπ–“π–˜π–Šπ–—π–Šπ–“ π•­π–†π–“π–“π–Šπ–—π–“ π–‰π–Šπ–— π•Ύπ–Žπ–Šπ–Œ!“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

 

PΓΌnktlich zum heiligen Feste der Christen, um besagtes Fest fΓΌr AnhΓ€nger dieses religiΓΆsen Kultes und Mitglieder politisch korrekter Bewegungen zu entweihen, beglΓΌckte uns der Hammerbund mit einer Kooperation dreier deutscher Schwarzmetallgruppen, die allesamt einer weltanschaulichen Linie treu folgen und Dieser in ihrem musikalischen Schaffen Ausdruck verleihen. Das Gemeinschaftswerk trΓ€gt den Titel ,,Mit unseren Bannern der Sieg!” und auf Diesem gaben sich die thΓΌringische Kapelle Todesmarsch, welche zeitgleich ihr zweites Album verΓΆffentlichten, das Duo um Ordensburg, bekannt fΓΌr seinen melodischen, mit hymnenhaften Charakter versehenden Black Metal und das, nach 15 Jahren des Schlafes wiedererwachte Projekt Heldenasche, die Ehre.

Da Todesmarsch und Ordensburg bereits in der Vergangenheit für Begeisterung bei uns sorgten, war die Vorfreude auf den Anteil dieser beiden Kapellen an dem Gemeinschaftswerk recht groß, doch galt unsere Neugier auch Heldenasche und der Frage, ob dieses Projekt an den hohen Standard, den seine beiden Waffenbrüder in der Vergangenheit folgten, anknüpfen kann.


„π•Ώπ–”π–‰π–Šπ–˜π–’π–†π–—π–˜π–ˆπ–, π•³π–Šπ–‘π–‰π–Šπ–“π–†π–˜π–ˆπ–π–Š, π•Ίπ–—π–‰π–Šπ–“π–˜π–‡π–šπ–—π–Œ – ,,π•Έπ–Žπ–™ π–šπ–“π–˜π–Šπ–—π–Šπ–“ π•­π–†π–“π–“π–Šπ–—π–“ π–‰π–Šπ–— π•Ύπ–Žπ–Šπ–Œ!“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•Ώπ–”π–‰π–Šπ–˜π–’π–†π–—π–˜π–ˆπ– – „…π–›π–Šπ–—π–˜π–ˆπ–π–‘π–Žπ–“π–Œπ–™ π–‰π–Žπ–Š π•­π–—π–šπ–™“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Die Herren aus ThΓΌringen traten unter dem Namen „Todesmarsch“ erstmalig 2018, mit ihrem Debutwerk „We’re Planning Your Fall“, in Erscheinung. Obgleich sie bereits seit 2014 existieren und die Musiker als solches schon in den 90er Jahren musikalisch aktiv waren. Ende letzten Jahres, also 2020, verΓΆffentlichten sie ihren zweiten Langspieler „Verschlingt die Brut“ und zeitgleich einen Dreiteiler mit Heldenasche und Ordensburg zusammen (wird extra rezensiert). In dieser Rezension befasse ich mich ausgiebig mit dem, mir in CD Version vorliegenden, Album. Ob die hohen Erwartungen, als Nachfolger der ErstverΓΆffentlichung, erfΓΌllt werden konnten, sollen die folgenden Zeilen nΓ€her beleuchten.

„π•Ώπ–”π–‰π–Šπ–˜π–’π–†π–—π–˜π–ˆπ– – „…π–›π–Šπ–—π–˜π–ˆπ–π–‘π–Žπ–“π–Œπ–™ π–‰π–Žπ–Š π•­π–—π–šπ–™“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•»π–—π–”π–π–Šπ–π–™ π•Ήπ–Šπ–‡π–Šπ–‘π–π–—π–†Μˆπ–π–Š – „π•―π–Šπ–šπ–™π–˜π–ˆπ–π–Šπ–˜ π•½π–Šπ––π–šπ–Žπ–Šπ–’“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Und hier ist es, dass vorerst letzte Werk vom Projekt NebelkrΓ€he, wir kΓΆnnen schon jetzt mit Sicherheit sagen, dass uns hier ein wichtiger musikalischer Teil wegfallen wird – aber Eins nach dem Anderen. Vor uns liegt das Album „Deutsches Requiem“ in einer strengen Limitierung von 333 Exemplaren. Ob sich eine Anschaffung fΓΌr den geneigten HΓΆrer lohnt, sollen folgende Zeilen klΓ€ren. Ergo, auf ins Gefecht!

„π•»π–—π–”π–π–Šπ–π–™ π•Ήπ–Šπ–‡π–Šπ–‘π–π–—π–†Μˆπ–π–Š – „π•―π–Šπ–šπ–™π–˜π–ˆπ–π–Šπ–˜ π•½π–Šπ––π–šπ–Žπ–Šπ–’“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–““ weiterlesen

π•­π–†π–•π–™π–Žπ–˜π–™ – π•Έπ–†π–›π–”π–—π–Žπ–’ π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–

Es ist wieder an der Zeit ein ZwiegesprΓ€ch zu fΓΌhren, diesmal mit einem Mann, der seit 2014/2015 sein Unwesen treibt. Zuerst in Niedersachsen und seit geraumer Zeit macht er das AllgΓ€u mit seinen musikalischen Hasstiraden unsicher. Da muss so manchβ€˜ konservativer Ur-Bayer seine β€žLederhosnβ€œ fest halten! Dir Rede ist von β€žMavorimβ€œ, dessen neueste VerΓΆffentlichung β€žAasfresserβ€œ erst kΓΌrzlich in Eigenregie ΓΌber β€žPurity Through Fireβ€œ heraus gebracht wurde. Wir mΓΆchten uns allerdings weniger mit dem neuem Werk sondern vielmehr mit dem Projekt und dem Mann dahinter beschΓ€ftigen.

„π•­π–†π–•π–™π–Žπ–˜π–™ – π•Έπ–†π–›π–”π–—π–Žπ–’ π–…π–œπ–Žπ–Šπ–Œπ–Šπ–˜π–•π–—π–†π–Šπ–ˆπ–“ weiterlesen

π•Ύπ–ˆπ–π–œπ–†π–—π–Ÿπ–’π–Šπ–™π–†π–‘π–‘ π–šπ–Šπ–‡π–Šπ–—’𝖒 π•Έπ–Žπ–—π–Žπ––π–šπ–Žπ–‰π–Ž – π•Άπ–”π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–™π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™

Am vergangenen Wochenende erlebten wir eine Premiere! Die Damen und Herren vom Schwarzmetall Erzgebirge erfΓΌllten nicht nur sich einen lang gehegten Traum, sondern begeisterten auch die mehreren hundert Anwesenden, mit ihrer ersten Freiluftveranstaltung „Schwarzmetall ΓΌber’m Mirquidi!“ Zum Anlass zweier JubilΓ€en, schien der Termin wie perfekt gewΓ€hlt und hielt einige Überraschungen bereit. Unseren Eindruck zur Organisation und zum musikalischen Erlebnis, werden wir in den folgenden Zeilen nΓ€her beleuchten.

„π•Ύπ–ˆπ–π–œπ–†π–—π–Ÿπ–’π–Šπ–™π–†π–‘π–‘ π–šπ–Šπ–‡π–Šπ–—’𝖒 π•Έπ–Žπ–—π–Žπ––π–šπ–Žπ–‰π–Ž – π•Άπ–”π–“π–Ÿπ–Šπ–—π–™π–‡π–Šπ–—π–Žπ–ˆπ–π–™“ weiterlesen