π•·π–”π–˜π–™ π•Ύπ–π–†π–‰π–Š – „π•±π–Šπ–Žπ–“π–‰π–Š π–‰π–Šπ–˜ π•²π–‘π–†π–šπ–‡π–Šπ–“π–˜“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Bereits seit 1999 existent und 2003 erstmalig musikalisch in Erscheinung getreten, sind die Baden-WΓΌrttemberger „Lost Shade“ eigentlich keine unbekannte Truppe und dennoch sind sie wohl einigen nicht so gelΓ€ufig. Vier Alben sind seit jeher erschienen, dass letzte Werk, erst vor wenigen Monaten. „Feinde des Glaubens“ ist der gewΓ€hlte Titel und wurde ΓΌber „Wolfmond Productions“ verΓΆffentlicht. Weiterlesen

π•³π–Šπ–‘π–˜π–†π–“π–Œ – „π•³π–Šπ–‘π–π–Šπ–Žπ–’ – π–‰π–Šπ–— π–‚π–Šπ–Œ π–Žπ–“ π–‰π–Žπ–Š π•°π–œπ–Žπ–Œπ–π–Šπ–Žπ–™“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Helsang, die nordhessische (ja darauf wird Wert gelegt) Zweimanntonschmiede, meldete sich bereits Ende Oktober zurΓΌck, mit dem neuen Langspieler „Helheim – der Weg in die Ewigkeit“. Schattenwesen, der Kopf der Truppe und Ideengeber ist bekannt fΓΌr seine musikalische Niederschrift im Bereich Thursatru (ΓΎursatrΓΊ).Β Unter diesen Aspekt fΓ€llt auch das Totenreich Helheim, der Riesin und WΓ€chterin dieser Unterwelt, „Hel“. Auch das letzte, kΓΌrzere Werk, dass als EP klassifiziert wurde, trug schon den Namen „Helheim“, folglich kann man dieses Vollalbum als Fortsetzung verstehen, das noch einmal tiefer in die Materie eintaucht.
Weiterlesen

π•¬π–™π–—π–”π–“π–”π–˜ – „π•±π–Šπ–π–‰π–Š“ – π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“

Atronos, ein neuer Name geistert durch den hiesigen schwarzmetallischen Untergrund. Das verâffentlichende Label heißt Purity Through Fire, was per sé schon für QualitÀt bürgt, aber der Reihe nach. Atronos sind, obwohl der Name bis vor kurzem noch unbekannt war, alles Andere als Neuankâmmlinge. Keine Geringeren als Baptist (Mavorim, Eisenkult) und Henker (ehemals Temple Of Oblivion, jetzt u a Ad Mortem, Blodskut und zahlreiche weitere Gruppen) zeichnen für den Inhalt verantwortlich.


Weiterlesen

π•²π–Šπ–—π–’π–†π–“π–Žπ–™π–†π–˜ 𝕺𝖙𝖍𝖆𝖑𝖆 – „π•Ύπ–π–†π–‘π–‰π–Šπ–“π–˜π–†π–“π–Œ“ – π•°π–π–™π–Šπ–—π–“π–Š π•½π–Šπ–Ÿπ–Šπ–“π–˜π–Žπ–”π–“


Es ist mir als Gastschreiber auf dieser Plattform eine ganz besondere Ehre, dass ich angefragt wurde, ob ich den ersten GemeinschaftstontrΓ€ger der Schwarzmetallbruderschaft Germanitas Othala besprechen mΓΆchte. (Anm. d. R.: 2. GemeinschaftstontrΓ€ger –Β  der erste unter Black Metal Germania)

Leider dauerte es bei mir aus privaten GrΓΌnden etwas lΓ€nger aber, um eine alte Weisheit zu zitieren: „Was lange wΓ€rt, wird gut.“ Ganze 17 StΓΌcke von 17 Interpreten, verteilt auf 2 CDs sind es geworden. Personell gibt es hier und da kleine Überschneidungen, was aber den Zusammenhalt im Untergrund, abseits der kommerziell orientierten Massenmedien nur noch bekrΓ€ftigt.


Weiterlesen