๐–‚๐–Ž๐–“๐–™๐–†๐–—๐–“๐–†๐–๐–™ โ€“ “๐•ฌ๐–“รพ๐–๐–†๐–Ÿ” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Der gute Herr Grimwald dรผrfte vielen interessierten Hรถrern und GenieรŸern schwarzmetallischer Tonkunst aus hiesigen Gefilden bereits virtuell und / oder auch persรถnlich begegnet sein, sei es durch zahlreiche schriftliche Konversationen oder durch persรถnliche Gesprรคche im Zuge diverser Auftritte seiner Band Isgalder. Bekannt sein dรผrfte den Meisten auch einige seiner anderen Projekte, allem voran Dauรพuz oder Idhafels. Bei Letztgenannten ist er allerdings nicht mehr an Bord. Und dann ist da noch sein Soloprojekt Wintarnaht, welches ich bis letztes Jahr noch gar nicht auf dem Schirm hatte.

Gestartet als Duo zusammen mit Schlagwerker “Goatruler” und zwischenzeitlich angewachsen zum Trio mit Bassist “ArdathBey” (nur bei Konzerten erfolgte der Auftritt als Quintett) blieb seit 2017 Grimwald als Alleinkรคmpfer รผbrig.

Weiterlesen
๐–‚๐–Ž๐–‘๐–‘๐–๐–”๐–’๐–’๐–Š๐–“ ๐–‚๐–”๐–‘๐–‹๐–˜๐–๐–†๐–’๐–’๐–Š๐–—

Wir heiรŸen Grimwulf, der nun seit geraumer Zeit fester Bestandteil unserer Gemeinschaft ist, nun auch mit seinem musikalischen Projekt “Wolfshammer”, in unseren Reihen willkommen!

Wir freuen uns auf gemeinsame Projekte, neue Musik und die gegenseitige Unterstรผtzung in musikalischen- und auch allen anderen Belangen!

๐•ฌ๐–…๐•ฌ๐–ƒ๐–€๐•ท – “๐•ฐ๐–ˆ๐–๐–”๐–Š๐–˜ ๐•บ๐–‹ ๐•ฏ๐–—๐–Š๐–†๐–—๐–Ž๐–“๐–Š๐–˜๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Bereits vor einem reichlichen Dreivierteljahr, erblickte das dritte Album von Azaxul aus dem schรถnen Erzgebirge, dass Dunkel der Nacht. Der Alleinkรคmpfer hinter diesem Projekt ist kein Geringerer als “Gaamalzagoth”, frรผher Sรคnger bei den legendรคren Moonblood.

Hier allerdings firmiert er unter dem Pseudonym Azaxul, womit der, auch noch bei Demoniac aktive Musiker, speziell hier als absoluter Alleinherrscher fungiert.

Gespannt war ich auf dieses Album besonders, da der Vorgรคnger โ€žThe Saints Impaledโ€œ bereits satte fรผnf Jahre zurรผck lag.

Weiterlesen
๐•ฒ๐–—๐–†๐–™๐–™๐–‘๐–Š๐–— – โ€ž๐•ฑ๐–—๐–Ž๐–†๐–๐–“๐–†โ€œ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Der in Untergrundkreisen sehr umtriebige “Gestalt”, welchen der geneigte Schwarzmetaller zuerst durch sein Projekt Ysbryd kennenlernen durfte, hat nach Blodsvart, Hound Ov Hel, Infernal Fucklust oder Primaire, um nur einige zu nennen, nun mit Grattler ein weiteres Projekt aus der unheiligen Taufe gehoben. Zusammen mit “Stille” von der Truppe Bajuwar (verรถffentlichten im Jahre 2010 eine limitierte Kassette mit drei Liedern) arbeitete der Herr aus Augsburg ca. zwei Jahre quasi nebenher an Tonmaterial, welches dem schnellen Kรคufer (Kassette und dazu gehรถrige CD-R waren auf lediglich 25 Stรผck begrenzt) nun als EP mit dem bayrischen Titel โ€žFriahnaโ€œ vorliegt. Mir, welcher mit diesem Dialekt nicht vertraut ist, wurde gesagt, dass โ€žFriahnaโ€œ soviel wie โ€žfrรผherโ€œ bedeutet. Der Urheber dieses Werks mรถge mich im Zweifelsfall berichtigen.

Weiterlesen
๐•พ๐–™๐–Š๐–Ž๐–“๐–Š๐–Ž๐–ˆ๐–๐–Š / ๐•ฌ๐–—๐–Ž ๐–๐–†๐–˜๐–š๐–‰๐–š๐–— – “๐–…๐–Š๐–Ž๐–™๐–Š๐–“๐–“๐–Š๐–‡๐–Š๐–‘” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Ich persรถnlich bin ja ein groรŸer Anhรคnger nordisch-germanischer Ursprungsmusik, neben Schwarzmetall ist diese, eine der musikalischen Errungenschaften, welche das innere Gemรผt in Ruhe und eine Art Zeitreise versetzt. Eine Reise in die Zeit unserer Ahnen, als noch traditionell musiziert wurde und man sich inhaltlich auf germanische Gรถttersagen bezog. Steineiche ist so ein musikalisches Projekt. In Kooperation mir Ari Vasudur entstand ein Gemeinschaftswerk, mit dem Titel “Zeitennebel”.ย 

Weiterlesen
๐•ณ๐–Š๐–‘๐–˜๐–†๐–“๐–Œ – “๐•ณ๐–Š๐–‘๐–๐–Š๐–Ž๐–’ – ๐–‰๐–Š๐–— ๐–‚๐–Š๐–Œ ๐–Ž๐–“ ๐–‰๐–Ž๐–Š ๐•ฐ๐–œ๐–Ž๐–Œ๐–๐–Š๐–Ž๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Helsang, die nordhessische (ja darauf wird Wert gelegt) Zweimanntonschmiede, meldete sich bereits Ende Oktober zurรผck, mit dem neuen Langspieler “Helheim – der Weg in die Ewigkeit”. Schattenwesen, der Kopf der Truppe und Ideengeber ist bekannt fรผr seine musikalische Niederschrift im Bereich Thursatru (รพursatrรบ).ย Unter diesen Aspekt fรคllt auch das Totenreich Helheim, der Riesin und Wรคchterin dieser Unterwelt, “Hel”. Auch das letzte, kรผrzere Werk, dass als EP klassifiziert wurde, trug schon den Namen “Helheim”, folglich kann man dieses Vollalbum als Fortsetzung verstehen, das noch einmal tiefer in die Materie eintaucht.
Weiterlesen

๐•ฌ๐–™๐–—๐–”๐–“๐–”๐–˜ – “๐•ฑ๐–Š๐–๐–‰๐–Š” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Atronos, ein neuer Name geistert durch den hiesigen schwarzmetallischen Untergrund. Das verรถffentlichende Label heiรŸt Purity Through Fire, was per sรฉ schon fรผr Qualitรคt bรผrgt, aber der Reihe nach. Atronos sind, obwohl der Name bis vor kurzem noch unbekannt war, alles Andere als Neuankรถmmlinge. Keine Geringeren als Baptist (Mavorim, Eisenkult) und Henker (ehemals Temple Of Oblivion, jetzt u a Ad Mortem, Blodskut und zahlreiche weitere Gruppen) zeichnen fรผr den Inhalt verantwortlich.


Weiterlesen

๐•ฒ๐–Š๐–—๐–’๐–†๐–“๐–Ž๐–™๐–†๐–˜ ๐•บ๐–™๐–๐–†๐–‘๐–† – “๐•พ๐–๐–†๐–‘๐–‰๐–Š๐–“๐–˜๐–†๐–“๐–Œ” – ๐•ฐ๐–๐–™๐–Š๐–—๐–“๐–Š ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Es ist mir als Gastschreiber auf dieser Plattform eine ganz besondere Ehre, dass ich angefragt wurde, ob ich den ersten Gemeinschaftstontrรคger der Schwarzmetallbruderschaft Germanitas Othala besprechen mรถchte. (Anm. d. R.: 2. Gemeinschaftstontrรคger –ย  der erste unter Black Metal Germania)

Leider dauerte es bei mir aus privaten Grรผnden etwas lรคnger aber, um eine alte Weisheit zu zitieren: “Was lange wรคrt, wird gut.” Ganze 17 Stรผcke von 17 Interpreten, verteilt auf 2 CDs sind es geworden. Personell gibt es hier und da kleine รœberschneidungen, was aber den Zusammenhalt im Untergrund, abseits der kommerziell orientierten Massenmedien nur noch bekrรคftigt.


Weiterlesen

๐•ณ๐–†๐–—๐–’ ๐–‚๐–š๐–‘๐–‹ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–


Heute widmen wir uns einer Schwarzmetallschmiede, die wohl Einigen ein Begriff sein dรผrfte.
Die Rede ist von Harm Wulf, seit 2015 existent und mit ihrem Debรผt โ€žEndzeitnรคchteโ€œ, aus dem Jahr 2016, sorgten die zwei Herren Ansuz und Zephirist, erstmalig fรผr Aufsehen. Wir beleuchten heute die Entstehung, den musikalischen Antrieb und all das, was es sonst so zu berichten gibt.

Weiterlesen

๐•ฐ๐–’๐–Ž๐–“๐–Š๐–“๐–Ÿ โ€“ “๐•ฏ๐–Ž๐–†๐–‡๐–”๐–‘๐–Ž๐–ˆ๐–†๐–‘ ๐–‚๐–†๐–—๐–‹๐–†๐–—๐–Š” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

ZugegebenermaรŸen, ist das neue und insgesamt siebte Album von Eminenz, schon seit beinahe vier Monaten verรถffentlicht. Nichtsdestotrotz mรถchte ich es an dieser Stelle, auch wenn es anderweitig bereits mehrfach besprochen wurde, mit einer kleinen Wรผrdigung versehen. Eine Albumbesprechung, fรผr eine Kapelle mit einer derart langen Historie (Grรผndung war bereits 1989) zu verfassen, ist eine ziemliche Herausforderung. Ich spare mir daher einen historischen Abriss dieser, aus der heimlichen Hauptstadt des Erzgebirges, gemeint ist Annaberg-Buchholz, stammenden Vertreter der schwarzen Zunft und gehe lieber direkt auf das erste neue Studioalbum, nach sage und schreibe zehn Jahren, ein.
Weiterlesen

๐•ญ๐–‘๐–”๐–‰๐–˜๐–›๐–†๐–—๐–™ – “๐•ฌ๐–Š๐–—๐–† ๐–‰๐–Š๐–˜ ๐–…๐–”๐–—๐–“๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Vor etwas รผber einem Jahr meldeten sich Blodsvart erstmalig zu Wort, besser gesagt zu Musik. Die drei Kรผnstler “Gestalt”, “Schattenwesen” und “Werwolf”, die allesamt in anderen Projekten hauptaktiv sind, haben sich wieder zusammengefunden, um ihre Hasstiraden erneut in die Schwarzmetall-Landschaft zu “rotzen”. Ja rotzen, wer sich das kรผrzlich verรถffentlichte Stรผck einverleibt hat, der wird diese Wortspielerei durchaus verstehen.
Wie sich Blodsvart entwickelt haben, was das neue Werk “ร„ra des Zorns” aufbieten kann, klรคren wir in den folgenden Zeilen!

Weiterlesen

๐•ฌ๐–˜๐–˜๐–†๐–˜๐–˜๐–Ž๐–“๐–†๐–™๐–Ž๐–”๐–“ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–


Assassination, die deutsche Antwort auf Black Magick SS, so oder so รคhnlich kรถnnte wohl die รœberschrift lauten. Doch, jeder der sich musikalisch und inhaltlich mit Assassination beschรคftigt hat, dรผrfte festgestellt haben, dass hier durchaus mehr Unterschiede zu verzeichnen sind. Assassign, der Mann hinter dieser musikalischen Machenschaft, steht uns heute Rede und Antwort.


Weiterlesen

๐•ฟ๐–”๐–™๐–Š๐–“๐–‡๐–š๐–—๐–Œ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–

Eine Kapelle, so kontrovers und zeitgleich so unentbehrlich fรผr die deutsche Schwarzmetall-Landschaft โ€“ Totenburg.

Heute haben wir die Gelegenheit mit H.R. zu sprechen, der mit seinen Antworten Totenburg reprรคsentieren wird. Besten Dank an dieser Stelle, fรผr deine Zeit.

Ohne Umschweife, Totenburg ist eine der รคltesten deutschen Black Metal Formationen โ€“ plaudere doch mal aus dem Nรคhkรคstchen, wie kam es zur Grรผndung, welche Beweggrรผnde standen dahinter und wie definiert sich die Geschichte, bis heute?


Weiterlesen

๐•ฏ๐–†๐–š๐–™๐–๐–š๐–Ÿ โ€“ โ€ž๐–๐–”๐–’ ๐–˜๐–ˆ๐–๐–œ๐–†๐–—๐–Ÿ๐–Š๐–“ ๐•พ๐–ˆ๐–๐–’๐–Ž๐–Š๐–‰โ€œ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Dauรพuz ist ein gemeingermanischer Begriff, welcher โ€žTodโ€œ bedeutet. Erst seit dem Jahre 2016 aktiv, prรคsentierte uns dieses Zweigespann aus, einerseits Nordrhein-Westfalen und andererseits Thรผringen, eine bereits durchaus beachtliche Anzahl an Verรถffentlichungen. Drei Alben, zwei EPs und eine Gemeinschaftsproduktion, stehen bislang auf der Habenseite. Bestehend aus Aragonyth S. (alle Instrumente), welcher auch bei Idhafels tรคtig ist und unter anderem auch bei Seelenfrost aktiv war und Syderyth G. (Gesang, Akustikgitarre und Tasten), auch aktiv bei Wintarnaht und Isgalder, verรถffentlichte diese Truppe, im Jahrestakt Tontrรคger.


Weiterlesen

๐•ฟ๐–”๐–™๐–Š๐–“๐–‡๐–š๐–—๐–Œ – “๐–€๐–“๐–™๐–”๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Dieses Jahr zum Julfeste, bescheren uns die Gรถtter, mit einem ganz besonderem neuen Werk. Totenburg – die Schwarzmetalltonschmiede aus Thรผringen, liefert zum Festauftakt ein neues Minialbum, welches auf den Namen “Untot” hรถrt.
Ich habe mich vorab diesem Werk gewidmet (mein Dank an Totenburg und Hammerbund) und gebe Euch, einen ersten musikalischen Schaffenseinblick.


Weiterlesen

๐•ธ๐–†๐–›๐–”๐–—๐–Ž๐–’ – “๐•น๐–”๐–“ ๐•บ๐–’๐–“๐–Ž๐–˜ ๐•ธ๐–”๐–—๐–Ž๐–†๐–—” ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Mavorim verรถffentlichen in wenigen Tagen (12.12.2021) รผber Purity Through Fire“, ihr zehntes Werk und damit, ihr drittes Vollalbum. Dieses wird den Titel “Non Omnis Moriar” tragen, was soviel wie “Ich werde nicht sterben”, bedeutet – oder auch als “nicht alles stirbt” รผbersetzt werden kann. Ich beschรคftige mich heute ausschlieรŸlich mit dem musikalischen Teil, dieser Verรถffentlichung, da dies eine Vorabrezension sein wird und ich weder Dinge vorweg nehmen mรถchte, noch einen optischen Einblick in das fertige Exemplar habe, mir somit lediglich das Tonmaterial vorliegt. Nun denn, was musikalisch geboten wird, klรคren wir also in den folgenden Zeilen.


Weiterlesen

๐•ญ๐•ฌ๐–ƒ๐•ฌ๐–ƒ๐•ฌ๐–ƒ๐•ฌ – “๐•ฎ๐–†๐–™๐–†๐–ˆ๐–”๐–’๐–‡ ๐•ฎ๐–š๐–‘๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Die folgende Rezension ist quasi der Einstand unseres neuen Redakteurs “Bragi”. Bereits unter anderem Namen, schrieb Dieser fรผr etwaige Magazine und wird fortan fรผr Germanitas Othala, musikalische Erscheinungen bewerten.

BAXAXAXA โ€“ “Catacomb Cult” (The Sinister Flame, 2021)

Sehr gespannt war ich, auf das Debรผtalbum des nordrhein-westfรคlischen Quartetts Baxaxaxa, welches angeblich, nach einem Dรคmon, aus einem leider verloren gegangenen Buch, benannt sein soll. Die Wurzeln der Formation reichen bis ins Jahr 1992 zurรผck.


Weiterlesen

๐•ต๐–Š๐–—๐–“๐–˜๐–๐–๐–”๐–‘๐–‰ – “๐•ฏ๐–Ž๐–Š ๐•ถ๐–—๐–†๐–‹๐–™ ๐–‰๐–Š๐–˜ ๐•พ๐–™๐–†๐–๐–‘๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


Jernskjold, das neue Projekt der Mannen “Seelenbrand” und “Wintersonne”, erschien erst kรผrzlich รผber “Ewiges Eis Records”. Zugegeben habe ich mich schon lรคnger darauf gefreut, dieses Werk in den Hรคnden halten zu dรผrfen, da mich dieses Projekt, auch aufgrund der bisherigen musikalischen Aktivitรคten der Protagonisten, doch sehr ansprach. Wie es nun letztendlich geworden ist und ob es meine Erwartungen erfรผllen konnte, lest ihr in den folgenden Abschnitten.


Weiterlesen

๐•พ๐–Ž๐–‘๐–‡๐–Š๐–—๐–‡๐–†๐–ˆ๐– – “๐•ธ๐–Ž๐–—๐–Ž๐––๐–š๐–Ž๐–‰๐–Ž” -๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Silberbach, die aus Sachsen stammende Kapelle, deren Ursprung im Erzgebirge liegt, verรถffentlichte die Tage ihr sechstes Vollwerk. Dem Erzgebirge zu Ehren, ist dieses Werk namentlich entsprechend ausgefallen und heiรŸt “Miriquidi”.

Vor einigen Tagen รผbersandte mir Dominance Of Darkness Records ein Exemplar und nun sitze ich hier und lausche den finsteren Klรคngen Silberbachs, die bereits ein fester Bestandteil der regionalen deutschen Schwarzmetalllandschaft darstellen. Silberbach grรผndeten sich um 1996 und verรถffentlichten zwei Jahre darauf ihr erstes Demo, mit dem Titel “The Dark Way To The Mighty Empire” und es folgten Jahr fรผr Jahr weitere Werke, ob als Zweiteiler oder Vollalbum.

Vor Kurzem las ich, da ein hรถrbarer Einblick bereits auf Youtube kursierte, dass dieses neue Schaffenswerk “wie alle bisherigen Verรถffentlichungen klingen wรผrde”. Ob dies der Fall ist, ob und was sich geรคndert hat, wird die folgende Analyse beleuchten.


Weiterlesen

๐–๐–Ž๐–Ÿ๐–“๐–†๐–™ – ๐•ป๐–‘๐–†๐–Œ๐–† ๐•ณ๐–”๐–’๐–Ž๐–“๐–š๐–’ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“


“Plaga Hominum” so lautet der Name der neuesten LP, der sรผddeutschen Kapelle Viznat, welche vielmehr ein Einmannprojekt zu sein scheint. Erst Mitte diesen Jahres verlies die neun Titel starke Platte das Presswerk und stand seither bei Vama Marga Productions zum Verkauf. Limitiert auf 100 Exemplare, liegt mir die Promoversion des Langspielers vor und wird heute einer Rezension unterzogen.


Weiterlesen

๐•ฑ๐–Š๐–‘๐–‰๐–Œ๐–—๐–†๐–š – ๐•ฏ๐–Š๐–’๐–” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Feldgrau ist noch ein recht frisches Projekt, welches sich in diesem Jahr, erstmalig mit einer Demo zu Wort meldete. Wir haben uns die, im Januar verรถffentlichte, Zweititel-Demo, genauer angesehen und werden in den folgenden Zeilen klรคren, ob es sich hierbei um ein Projekt handelt, dass weiter verfolgt werden sollte, oder besser wieder im Schรผtzengraben verschwindet.


Weiterlesen

๐•ฒ๐–—รฅ๐–Ž๐–“๐–๐–Š๐–Ž๐–’ – ,,๐•ฟ๐–Š๐–š๐–‹๐–Š๐–‘๐–˜๐–๐–š๐–“๐–˜๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Fรผr diese Rezension erreichte uns eine weitere Verรถffentlichung einer uns bisher unbekannten Gruppe, nรคmlich das zweite Demo von ,,Grรฅinheimโ€ mit dem Titel ,,Teufelskunstโ€, verรถffentlicht im Jahre 2020 รผber ,,Dominance of Darkness Recordsโ€. Was den Hรถrer auf diesem Demo erwarten wird und unsere Eindrรผcke zu diesem Machwerk, erfahrt ihr im Folgenden.


Weiterlesen
๐•พ๐–Ÿ๐–Ž๐–›๐–Ž๐–‘๐–Ž๐–Ÿ๐–˜ – “๐–€๐–—๐–˜๐–š๐–˜ ๐•พ๐–†๐–“๐–Œ๐–š๐–Ž๐–“๐–Š” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Bereits im Oktober letzten Jahres erschien รผber Dominance Of Darkness die CD (ebenfalls รผber Vama Marga) und LP und vorab, als Kassette (รผber Narbentage), dass mir vorliegende Album “Ursus Sanguine” der schweizer Formation Szivilizs.

Interessant, an der Berner Schwarzmetallschmiede ist, dass sich zahlreiche namhafte Musiker, auch aus Deutschland, an dem Projekt beteiligen. So sind unter Anderem “Mephistopheles” von Gratzug und “Valfor” der Kapelle Totenwache, mit am Werk.

Mir war die Klangschmiede bisher nur namentlich bekannt und durch das Gemeinschaftswerk mit Meuchelmord und Ysbryd aus dem Jahre 2019.


Weiterlesen

๐•ฒ๐–—๐–†๐–Š๐–š๐–‘ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Grรคul, ein Einzelprojekt des Herren “Nebelgeist”, der Bayern seine Heimat nennt, lieferte Anfang des Jahres 2021 ein Debรผtwerk ab. Dieses erschien als Kassettenversion รผber Deister Records und wurde von Vama Marga als CD produziert.
Die Verรถffentlichung liegt zwar schon ein paar Monate in der Vergangenheit, was mich jedoch nicht davon abhรคlt, es jetzt nรคher zu beleuchten.


Weiterlesen

๐•ฐ๐–‘๐–Š๐–“๐–‰๐–Ž๐–Œ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–

Es folgt ein weiteres Zwiegesprรคch, diesmal mit โ€žZwiespaltโ€œ, dem Frontmann und Alleininhaber der Kapelle Elendig.

Bei Elendig handelt es sich um eine recht neue Ausgeburt des Schwarzmetalls, mit Sitz in Bayern und einer groรŸen thematischen Bandbreite. Wir wollen natรผrlich erfahren, wie, warum und weshalb und werden uns im Folgenden ausfรผhrlich mit โ€žZwiespaltโ€œ unterhalten.

Weiterlesen

๐•ฏ๐–Š๐–™๐–๐–—๐–”๐–“๐–Š๐–‰ – “๐•ญ๐–‘๐–š๐–”๐–™๐–—๐–š๐–“๐–˜๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“ (๐Ÿ๐ŸŽ๐Ÿ๐Ÿ•)

Zugegeben, das Werk, der aus Saarbrรผcken stammenden Tonschmiede Dethronedย “Bluotrunst”, erschien bereits 2017. Allerdings war es das bis Dato letzte vollstรคndige Album der Truppe und liegt mir heute als LP vor.
Vertrieben und verรถffentlicht wurde das gute Stรผck zu seiner Zeit von Dominance Of Darkness Records. Wer Dethroned kennt, der weiรŸ bereits und wusste es wohl auch 2017, was ihn musikalisch erwarten wird. Nichtsdestotrotz, mache ich mir heute die Mรผhe, dieses Werk noch einmal Revue passieren zu lassen.


Weiterlesen

๐•พ๐–ˆ๐–๐–†๐–™๐–™๐–Š๐–“๐–‹๐–†๐–“๐–Œ – ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–

Wir haben heute die Ehre, uns mit “Invidia”, dem Kopf hinter Schattenfang zu unterhalten und wollen ihm auf diesem Wege, die ein oder andere Antwort entlocken. Schattenfangย eine Schwarzmetallkapelle, die seit 2010 prรคsent ist, seither einiges an Verรถffentlichungen vorzuweisen hat und im thรผringischen Erfurt angesiedelt ist.ย Fรผr deine Zeit, erst einmal vielen Dank. Ohne Umschweife mรถchten wir natรผrlich gleich die wichtigsten Fragen klรคren.


Weiterlesen

๐•ณ๐–Š๐–‘๐–˜๐–†๐–“๐–Œ – “๐•ณ๐–Š๐–‘๐–๐–Š๐–Ž๐–’” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Da ist sie nun, die von einigen lang ersehnte EP Helsangs, mit dem eingรคngigen Namen “Helheim”. Tatsรคchlich die erste eigenstรคndige EP, die vorherigen zwei Verรถffentlichungen “Anti” und “Im Tode vereint” waren lediglich Zweiteiler (sog. Splits). Somit stellt “Helheim” eine Debรผtverรถffentlichung dar und macht die Sache dementsprechend spannend. Ob diese EP alle, durchaus hochgesteckten Erwartungen erfรผllen kann, klรคren die folgenden Zeilen.


Weiterlesen

๐•ฒ๐–๐–”ฬˆ๐–—๐–“๐–™ – “๐•น๐–Š๐–‰๐–ˆ๐–๐–—๐–Š๐–˜๐–ˆ๐–๐–™” -๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Vor Kurzem erschien รผber “Dominance of Darkness Records” (DoD), das schweizer Debรผtalbum “Nedchrescht”, der Zweimannformation Ghรถrnt.ย Mit diesem, auf Mundart gehaltenen Erstlingswerk, werde ich mich heute ausgiebig beschรคftigen.
“Thulus” und “Moras”, beide keine unbekannten Musiker, bilden die treibende Kraft hinterย Ghรถrnt. “Thulus” ist, wie wie in seinem anderen Projekt “Asgard” (wir berichteten). auch hier die stimmengebende Person, wรคhrend “Moras” die Instrumente bedient.
Weiterlesen

๐•น๐–Š๐–‡๐–Š๐–‘๐–œ๐–Ž๐–“๐–‰ – “๐•ฝ๐–š๐–Ž๐–“๐–Š๐–“” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Nebelwind, eine Zweimanntonschmiede aus Dresden (Sachsen), welche offiziell und nach eigenen Angaben bereits seit 2013 besteht. Die ersten Verรถffentlichungen in Form von EPs, erfolgten im Jahr 2018, gleich dreimal.
Im April 2020 erschien dann, รผber “Wolfmond Production”, der erste vollwertige Langspieler mit dem Namen “Ruinen”.ย  Diesem werde ich mich heute ausfรผhrlich widmen und so, dem ein oder anderen Hรถrer, Nebelwind hoffentlich etwas nรคher bringen kรถnnen. Ob das Vollwerk mit den vorangegangenen EPs mithalten kann, werden folgende Zeilen nรคher beleuchten.


Weiterlesen

๐•ฟ๐–”๐–™๐–Š๐–“๐–˜๐–™๐–š๐–—๐–’ – โ€ž๐•ฝ๐–Ž๐–™๐–š๐–†๐–‘๐–Œ๐–Š๐–“๐–”๐–Ÿ๐–Ž๐–‰โ€œ – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Heute soll es um die Einmanntonschmiede โ€žTotensturmโ€œ gehen, da hier vor kurzem das Erstlingswerk โ€žRitualgenozidโ€œ erschien. โ€žTotensturmโ€œ klingt fรผr den Anfang weitestgehend unspektakulรคr, ein typisch gewรคhlter und fรผr Schwarzmetall รผblicher Name. Musikalisch fรคhrt man allerdings durchaus andere Geschรผtze auf.

Das Projekt aus Frankfurt am Main erwachte im letzten Jahr (2020) aus der Finsternis und hinterlรคsst mit dem Kurzalbum โ€žRitualgenozidโ€œ die erste verbrannte Erde. Darauf mรถchte ich in den folgenden Zeilen etwas genauer eingehen.

Weiterlesen

๐–‚๐–š๐–—๐–Ÿ๐–Š๐–‘๐–๐–—๐–†๐–‹๐–™ – “๐•ฟ๐–—๐–†๐–‰๐–Ž๐–™๐–Ž๐–”๐–“๐–Š๐–“” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Die Kraft aus den Wurzeln des bayrischen Landes schlรคgt erneut zu!
In Bรคlde, also noch dieses Jahr, wird das neue Vollwerk “Traditionen” verรถffentlicht werden. Mir liegt derzeit nur die Vorabversion vor, was wiederum bedeutet, dass ich auf optische Gestaltung, Stรผckzahl, Beiheft und andere Aspekte nicht eingehen kann. Ich werde somit mein Hauptaugenmerk, rein der musikalischen Darbietung widmen.


Weiterlesen

๐•ฌ๐–˜๐–Œ๐–†๐–—๐–‰, ๐•ฟ๐–—๐–†๐–“๐–˜๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–‰๐–Š๐–“๐–Ÿ – ๐–…๐–œ๐–Š๐–Ž๐–™๐–Š๐–Ž๐–‘๐–Š๐–— ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

“Asgard” und “Transzendenz” geben, nein gaben sich die Ehre, bereits am 15. Februar verรถffentlichten beide Kapellen gemeinsam einen Zweiteiler (Split).
Die schweizer Formation “Asgard” treibt bereits seit 2005 ihr Unwesen und gehรถrt somit schon beinahe zum alten Eisen und wartet bis zum Jahre 2021 mit fรผnf Werken auf. “Transzendenz”, zumindest unter diesem Namen ist eine neu gegrรผndete Kapelle, wobei “neu” eher relativ zu betrachten ist. Neu ist der Name, die Musik und die inhaltliche Auslegung. Alt hingegen ist die Besetzung, denn die hat bis 2020 in genau der gleichen Aufstellung unter dem Namen “Syndrom Einsamkeit” (2014-2020) musiziert, bis es dann zur Neugrรผndung und Umgestaltung im Jahr 2020 kam. Unter dem vorherigen Namen wurden stolze 12 Werke geschmiedet. Der Kรถnig ist tot, lang lebe der Kรถnig! Soweit zu den Hintergrรผnden.

Weiterlesen

๐•ฟ๐–”๐–‰๐–Š๐–˜๐–’๐–†๐–—๐–˜๐–ˆ๐–, ๐•ณ๐–Š๐–‘๐–‰๐–Š๐–“๐–†๐–˜๐–ˆ๐–๐–Š, ๐•บ๐–—๐–‰๐–Š๐–“๐–˜๐–‡๐–š๐–—๐–Œ – ,,๐•ธ๐–Ž๐–™ ๐–š๐–“๐–˜๐–Š๐–—๐–Š๐–“ ๐•ญ๐–†๐–“๐–“๐–Š๐–—๐–“ ๐–‰๐–Š๐–— ๐•พ๐–Ž๐–Š๐–Œ!” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

 

Pรผnktlich zum heiligen Feste der Christen, um besagtes Fest fรผr Anhรคnger dieses religiรถsen Kultes und Mitglieder politisch korrekter Bewegungen zu entweihen, beglรผckte uns der Hammerbund mit einer Kooperation dreier deutscher Schwarzmetallgruppen, die allesamt einer weltanschaulichen Linie treu folgen und Dieser in ihrem musikalischen Schaffen Ausdruck verleihen. Das Gemeinschaftswerk trรคgt den Titel ,,Mit unseren Bannern der Sieg!โ€ und auf Diesem gaben sich die thรผringische Kapelle Todesmarsch, welche zeitgleich ihr zweites Album verรถffentlichten, das Duo um Ordensburg, bekannt fรผr seinen melodischen, mit hymnenhaften Charakter versehenden Black Metal und das, nach 15 Jahren des Schlafes wiedererwachte Projekt Heldenasche, die Ehre.

Da Todesmarsch und Ordensburg bereits in der Vergangenheit fรผr Begeisterung bei uns sorgten, war die Vorfreude auf den Anteil dieser beiden Kapellen an dem Gemeinschaftswerk recht groรŸ, doch galt unsere Neugier auch Heldenasche und der Frage, ob dieses Projekt an den hohen Standard, den seine beiden Waffenbrรผder in der Vergangenheit folgten, anknรผpfen kann.


Weiterlesen

๐•ฟ๐–”๐–‰๐–Š๐–˜๐–’๐–†๐–—๐–˜๐–ˆ๐– – “…๐–›๐–Š๐–—๐–˜๐–ˆ๐–๐–‘๐–Ž๐–“๐–Œ๐–™ ๐–‰๐–Ž๐–Š ๐•ญ๐–—๐–š๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Die Herren aus Thรผringen traten unter dem Namen “Todesmarsch” erstmalig 2018, mit ihrem Debutwerk “We’re Planning Your Fall”, in Erscheinung. Obgleich sie bereits seit 2014 existieren und die Musiker als solches schon in den 90er Jahren musikalisch aktiv waren. Ende letzten Jahres, also 2020, verรถffentlichten sie ihren zweiten Langspieler “Verschlingt die Brut” und zeitgleich einen Dreiteiler mit Heldenasche und Ordensburg zusammen (wird extra rezensiert). In dieser Rezension befasse ich mich ausgiebig mit dem, mir in CD Version vorliegenden, Album. Ob die hohen Erwartungen, als Nachfolger der Erstverรถffentlichung, erfรผllt werden konnten, sollen die folgenden Zeilen nรคher beleuchten.

Weiterlesen

๐•บ๐–—๐–Š๐– – “๐•ถ๐–Ž๐–“๐–Œ๐–‰๐–”๐–’ ๐•บ๐–‹ ๐•ธ๐–Ž๐–Œ๐–๐–™๐–ž ๐•พ๐–œ๐–†๐–‡๐–Ž๐–†๐–“ ๐•ธ๐–”๐–š๐–“๐–™๐–†๐–Ž๐–“๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Orek, offensichtlich eine Einmannschmiede aus Baden-Wรผrttemberg, zumindest sind das die Informationen die ich besitze. Das am vorliegenden Langspieler “Kingdom Of Mighty Swabian Mountains” noch weitere Musiker am Werk waren, darf bezweifelt werden, wenn man die spรคrlichen Informationen aus dem Album als Grundlage nimmt. In der Tat, viel ist รผber Orek nicht bekannt, was dem Ganzen aber nicht schadet, ganz im Gegenteil. Oft ist es sogar fรถrderlich, nichts oder nur wenig รผber den Hintergrund der jeweiligen Kapelle zu wissen, so konzentriert man sich als Hรถrer dann doch auf das Wesentliche, die Musik.


Weiterlesen

๐•ถ๐–—๐–Š๐–’๐–†๐–™๐–”๐–—๐–Ž๐–š๐–’ – “๐•ฒ๐–”๐–Š๐–™๐–™๐–Š๐–—๐–‰๐–†๐–Š๐–’๐–’๐–Š๐–—๐–š๐–“๐–Œ” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

 

In den letzten Tagen des vergangenen Jahres hat uns Blutstahl, der alleinige Kopf hinter dem Projekt Krematorium, einen exklusiven Einblick in sein neues Werk erlaubt. Dieses wird den Titel Gรถtterdรคmmerung tragen und รผber das franzรถsische Label ,,Hass Weg Productionโ€ erscheinen, der deutsche Vertrieb soll รผber Sturmglanz erfolgen. Was das neue Album der hessischen Tonschmiede zu bieten haben wird, sollen die folgenden Zeilen erlรคutern.

 


Weiterlesen

๐•ป๐–—๐–Ž๐–’๐–†๐–Ž๐–—๐–Š ๐–š๐–“๐–‰ ๐•ณ๐–Š๐–‘๐–˜๐–†๐–“๐–Œ – “๐•ฌ๐–“๐–™๐–Ž” – ๐•พ๐–•๐–‘๐–Ž๐–™ ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Primaire und Helsang, zwei deutsche Kapellen, deren Mitstreiter schon einige Jahre im musikalischen Treiben fest verankert sind. Auf diesem Zweiteiler, -pรผnktlich zur Jesu’ Geburt- verรถffentlicht, fanden sie sich zusammen und boten uns ein vierzigminรผtiges Spektakel, das auf den Namen “Anti” hรถrt und somit bereits verdeutlicht, wohin thematisch die Reise geht. Alles Weitere beleuchte ich in den kommenden Zeilen.


Weiterlesen

๐–€๐–—๐–‹๐–Š๐–Ž๐–“๐–‰ – “๐–‚๐–—๐–†๐–Žรพ๐–†๐–Ÿ” ๐•ฐ๐•ป -๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Anfang des Jahres rezensierten wir bereits “รžurisabloรพa” und konfrontierten uns erstmals selbst mit antikosmischen heidnischen Schwarzmetall aus Deutschland. Zurecht kann man Urfeind als Pioniere dieser thematischen Auslegung innerhalb der Landesgrenzen betrachten, die sich selbst der thursischen Tradition verschrieben haben .

Erneut wurden uns die Tonaufnahmen, der fรผr das kommende Jahr geplanten EP “Wraiรพaz” zugesandt um uns vorab ein Bild des neuen Werkes zu verschaffen. Wobei hier “Bild” eher die falsche Bezeichnung ist, da wir lediglich die Musik haben und uns somit auch rein aus musikalischer Sicht mit der Verรถffentlichung auseinandersetzen kรถnnen.

Weiterlesen

๐•พ๐–Ž๐–‘๐–‡๐–Š๐–—๐–‡๐–†๐–ˆ๐– – ,,๐•พ๐–Š๐–†๐–“๐–ˆ๐–Š ๐•บ๐–‡๐–˜๐–ˆ๐–š๐–—๐–Š” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

 

Sechs Jahre sind bereits ins Land gezogen, seit dem das ostdeutsche Schwarzmetallprojekt Silberbach sein letztes und hervorragendes Album ,,A Prayer of Mass Destructionโ€ verรถffentlicht hat. Das letzte musikalische Lebenszeichen ist allerdings weit weniger alt, denn als Bonusstรผck fรผr die Vinylversion des letzten Langspielers prรคsentierten Silberbach ein 24 minรผtiges Lied mit dem Titel ,,A Glimpse in the Obsidian Abyssโ€, welches bereits eine stilistische Weiterentwicklung zum Material des Vorgรคngers darstellte. Die Ankรผndigung fรผr ein neues Album mit dem Namen ,,Sรฉance Obscureโ€ weckte dann natรผrlich Neugier und Vorfreude auf die Wege, welche Silberbach nun einschlagen werden. Ob ,,Sรฉance Obscureโ€ an die hohe Qualitรคt der letzten Silberbach-Alben anknรผpfen kann, soll diese Rezension klรคren. Weiterlesen

๐–‚๐–†๐–‹๐–‹๐–Š๐–“๐–™๐–—๐–†๐–Š๐–Œ๐–Š๐–— ๐•ท๐–š๐–Ÿ๐–Ž๐–‹๐–Š๐–—๐–˜ – “๐•ณ๐–Š๐–‘๐–‘๐–˜๐–™๐–—๐–Ž๐–๐–Š” -๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Bereits im Winter 2017 zu 2018 entstanden die Klรคnge fรผr “Hellstrike”, das neueste Werk der Thรผringer Waffentrรคger des Gehรถrnten. Das Magnetband, welches 2020 รผber Worship Tapes verรถffentlicht wurde, dreht just in diesem Moment seine Runden im heimischen Kassettenrekorder und belรคstigt die bereits schlafende Nachbarschaft. Ob sich die Anschaffung lohnt, sollen wie รผblich die folgenden Zeilen klรคren. Weiterlesen

๐•ฏ๐–”๐–“๐–“๐–Š๐–—๐–๐–†๐–‘๐–‘ – “๐•ฏ๐–Š๐•ด๐–˜๐–‘๐–†๐–’๐–Ž๐–Ÿ๐–Š” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Vor kurzem erhielten wie eine รผberraschende Nachricht mit einer Bitte, dieser Bitte kommen wir jetzt nach. Es handelt sich hierbei um die ehrliche und kritische Rezension eines Death Metal Werkes aus deutschen Gefilden.

Der Name des musikalischen Unterfangens ist “Donnerhall” und mit dem Albumtitel “DeIslamize” ist auch schnell deutlich zu erkennen, wohin die inhaltliche Reise gehen wird.ย  Ob sich die genauere Begutachtung und letztlichย  eine Anschaffung lohnt, sollen folgende Zeilen klรคren.
Weiterlesen

๐•ฟ๐–”๐–™๐–Š๐–“๐–‡๐–š๐–—๐–Œ – ,,๐•ต๐–Š๐–“๐–˜๐–Š๐–Ž๐–™๐–˜ ๐–‰๐–Š๐–˜ ๐•ฒ๐–—๐–†๐–‡๐–Š๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Eine Dekade oder besser gesagt 10 Jahre sind, wenn man zurรผckblickt, eine wahnsinnig lange Zeit. Manch junger Knabe ist in dieser Zeit zu einem Mann herangereift, mancher, ehemals junge Mann spรผrt mittlerweile den Zahn der Zeit langsam an sich nagen und so mancher Trend innerhalb der Scharzmetallszene ist gekommen und wieder in der Versenkung verschwunden. Eine lange Wartezeit also fรผr jene, welche nach Endzeit auf ein neues Album der thรผringer Tyrannen von Totenburg gewartet haben. Viele Leute werden wahrscheinlich bereits angenommen haben, dass die einstmals recht produktiven Kรถpfe hinter der Band diese zu Grabe getragen haben, bis im Sommer des Jahres 2018 ein heftiges Poltern am modrigen Sargdeckel Totenburgs zu vernehmen war, als die Thรผringer eine Gemeinschaftsverรถffentlichung mit Wehrhammer unter das Volk brachten. Pรผnktlich um das heilige Fest der Kirche zu entweihen, wurde der Sargdeckel fortgestoรŸen und es sollte nicht die Geburt des heiligen Kindes sondern die Wiederauferstehung Totenburgs zelebriert werden, frรถhlich tanzend ,,Jenseits des Grabesโ€.
Welche finsteren Lieder die Thรผringer fรผr diese Feierlichkeit aus dem Jenseits mitgebracht haben und ob diese an ihre, zu Lebzeiten erschaffenen Glanztaten anknรผpfen kรถnnen, soll diese Rezension klรคren.

Weiterlesen

๐•ณ๐–”๐–๐–Š๐–“๐–˜๐–™๐–Š๐–Ž๐–“ – “๐–‚๐–Š๐–Ž๐–˜๐–˜๐–Š๐–— ๐•ณ๐–Ž๐–—๐–˜๐–ˆ๐–” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Dieser Tage traf die Nachricht der Truppe “Hohenstein” bei uns ein, ob wir uns denn nicht einmal ihrem neuen Werk “WeiรŸer Hirsch” widmen wollten, die Antwort fiel entsprechend aus und so befinden wir uns mitten im musikalischen Reigen der Niedersachsen! Am vierten April diesen Jahres soll “WeiรŸer Hirsch” รผber Purity-Through-Fire als CD und รผber Worship Tapes als Kassette erscheinen. Ob sich ein Reinhรถren und die daraus resultierende Anschaffung lohnt, sollen folgende Zeilen klรคren.

Weiterlesen

๐–€๐–—๐–‹๐–Š๐–Ž๐–“๐–‰ – ,,รž๐–š๐–—๐–Ž๐–˜๐–†๐–‡๐–‘๐–”รพ๐–†โ€œ- ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Antikosmisch, mit diesem Begriff wird man als Hรถrer des Schwarzmetalls sofort an satanische Bands aus Schweden, wie Dissection oder Watain, erinnert. Doch in Schweden hat sich neben der satanischen Auslegung der antikosmischen Weltanschauung und Spiritualitรคt auch eine Welle an Musikgruppen und Projekten gebildet, welche, anstatt sich einer eher von der christlichen Mythologie geprรคgten Auslegung anzuschlieรŸen, sich bewusst mit dem heidnischen Glauben und der Mythologie Skandinaviens auseinandergesetzt haben. Unter den Schlagwรถrtern ,,Dark Germanic Heathenismโ€œ werden Bands und Projekte, die sich der antikosmischen Interpretation des skandinavischen Heidentums gewidmet haben, zusammengefasst, doch trotz des vom germanischen Glauben oftmals stark geprรคgten deutschen Black Metals, hat sich hier kaum eine Band mit einer von der klassischen mythologischen Sicht abweichenden Interpretation des Heidentums, wie der Antikosmischen, beschรคftigt. Pioniere und einzig nennenswerte Gruppe waren in dieser Hinsicht Nawaharjan, bis uns aus den Tiefen der germanischen Wรคlder die Kunde von Urfeind erreichte, welche in Bรคlde ihr zweites Album ,,รžurisabloรพaโ€œ (Blut der Thursen) verรถffentlichen werden. Die Gruppe stellte uns freundlicherweise bereits vor Verรถffentlichung des Werkes das Album zur Bewertung zur Verfรผgung und in den kommenden Zeilen soll daher geklรคrt werden, ob sich die Anschaffung des Albums lohnt und ob Urfeind sich in den Reigen der qualitativ sehr guten und ideologisch verwandten schwedischen Gruppen einreihen kann.


Weiterlesen

๐•ถ๐–š๐–‘๐–™๐–š๐–— ๐–š๐–“๐–‰ ๐•พ๐–ˆ๐–๐–œ๐–†๐–—๐–Ÿ๐–’๐–Š๐–™๐–†๐–‘๐–‘ ๐–Ž๐–“ ๐•ฏ๐–š๐–“๐–๐–Š๐–‘๐–‰๐–Š๐–š๐–™๐–˜๐–ˆ๐–๐–‘๐–†๐–“๐–‰ – ๐•ด๐–’๐–•๐–—๐–Š๐–˜๐–˜๐–Ž๐–”๐–“๐–Š๐–“ ๐–Š๐–Ž๐–“๐–Š๐–˜ ๐–‚๐–”๐–ˆ๐–๐–Š๐–“๐–Š๐–“๐–‰๐–™๐–—๐–Š๐–‹๐–‹๐–Š๐–“๐–˜

Am vergangenem Wochenende (08-09 November) verschlug es einen kleinen Teil unserer Gemeinschaft zu einem gemeinsamen Treffen in das Dreilรคndereck Deutschland-Polen-Tschechien, um zum Einen die Gemeinschaft untereinander weiter festigen zu kรถnnen, aber auch um eine Sehenswรผrdigkeit dieser Region zu besuchen und somit auch Kultur zu erleben. Auslรถser fรผr dieses relativ spontan entstandene Treffen war allerdings die Einladung zu einer weiteren Schwarzmetallnacht in den Weiten Dunkeldeutschlands, deren Eindrรผcke wir im Ersten Abschnitt dieses Berichtes schildern wollen. Der zweite Teil wird dann nรคher auf den kulturellen Teil des Treffens eingehen, den Besuch der Kloster- und Festungsruine Oybin.

Weiterlesen

๐•ฟ๐–Ž๐–œ๐–†๐–Ÿ – ๐•ฌ๐–˜๐–Š๐–“๐–๐–Š๐–Ž๐–’ ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–

Asenheim, eine Tonschmiede die bereits seit Mitte der 2000er, um genauer zu sein seit 2004, musiziert. Hierzu muss man jedoch erwรคhnen, dass dies von 2004 bis 2006 unter anderem Namen geschah. Seit dem Jahr 2006 jedoch, ausschlieรŸlich unter Asenheim aktiv, werden wir heute mit Frontmann Tiwaz sprechen und ihm eventuell ein paar Informationen rund um ihn und sein musikalisches Schaffen entlocken kรถnnen.

Weiterlesen

๐•น๐–Š๐–‡๐–” – ๐•ฌ๐–˜๐–๐–™๐–†๐–›๐–†๐–๐–—๐–† ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–

Durch die letzten Jahre hinweg haben wir immer wieder musikalische Beitrรคge eines sรคchsischen Schwarzmetall Projektes geteilt, รผber das es so vieles Interessantes zu erfahren gibt, jedoch hat bis heute kaum jemand den Versuch unternommen, dieses komplexe und musikalisch vielversprechende Konstrukt mal genauer zu erforschen.

Ashtavakra lautet der klangvolle Name. Was sich dahinter verbirgt, erfahrt ihr im folgenden Zwiegesprรคch. Wir haben uns mit Nebo, dem Kรผnstler hinter diesem Projekt, zusammengesetzt, und haben nun die Mรถglichkeit allen Interessierten und Unterstรผtzern einen detaillierten Einblick zu ermรถglichen.

Weiterlesen

๐•ญ๐–†๐–•๐–™๐–Ž๐–˜๐–™ – ๐•ธ๐–†๐–›๐–”๐–—๐–Ž๐–’ ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—๐–†๐–Š๐–ˆ๐–

Es ist wieder an der Zeit ein Zwiegesprรคch zu fรผhren, diesmal mit einem Mann, der seit 2014/2015 sein Unwesen treibt. Zuerst in Niedersachsen und seit geraumer Zeit macht er das Allgรคu mit seinen musikalischen Hasstiraden unsicher. Da muss so manchโ€˜ konservativer Ur-Bayer seine โ€žLederhosnโ€œ fest halten! Dir Rede ist von โ€žMavorimโ€œ, dessen neueste Verรถffentlichung โ€žAasfresserโ€œ erst kรผrzlich in Eigenregie รผber โ€žPurity Through Fireโ€œ heraus gebracht wurde. Wir mรถchten uns allerdings weniger mit dem neuem Werk sondern vielmehr mit dem Projekt und dem Mann dahinter beschรคftigen.

Weiterlesen

๐•ฏ๐–Š๐–— ๐•ฟ๐–”๐–‰ ๐–š๐–“๐–‰ ๐–‰๐–Ž๐–Š ๐•ท๐–†๐–“๐–‰๐–˜๐–๐–“๐–Š๐–ˆ๐–๐–™๐–Š – ,,๐•พรถ๐–๐–“๐–Š ๐–‰๐–Š๐–˜ ๐•ฟ๐–Š๐–š๐–‹๐–Š๐–‘๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Das Jahr 2019 hielt bisher einige รœberraschungen bereit, seien es grandiose Debรผtalben bisher wenig oder gรคnzlich unbekannter Projekte wie Ahnenerbe, das Erscheinen eines langersehnten weiteren Albums, wie im Falle Ordensburg oder die Ankรผndigung, dass Unhold an neuem Material fรผr Absurd arbeitet. Eine der grรถรŸten รœberraschungen war allerdings die Ankรผndigung, dass sich ein, in der deutschen Schwarzmetall-Szene berรผchtigter und nach wie vor aktiver Kรผnstler, mit einem, in selbiger Szene lรคngst ,,totgesagtenโ€œ Sรคnger zusammengefunden hat, um gemeinsam ein Stรผck Wahnsinn in den deutschen Schwarzmetall Untergrund zurรผckzutragen. Das daraus entstandene Projekt trรคgt den Titel ,,der Tod und die Landsknechteโ€œ und ist des Geistes Kind von Bile, bekannt unter anderem von seinem Soloprojekt Leichenzug und als zeitweiliger Sรคnger von Halgadom; sowie Wolf, welcher Absurd mit seiner markanten Stimme nach der Jahrtausendwende maรŸgeblich prรคgte und fรผr viele noch immer der beste Frontmann der deutschen Schwarzmetalltyrannen ist.
Diese Besetzung verspricht bereits, dass die EP ,,Sรถhne des Teufelsโ€œ brutal und wahnsinnig werden wird, unsere Erwartungen waren also entsprechend hoch. Ob Wolf und Bile musikalisch รผberzeugen und ihrem Ruf gerecht werden konnten, sollt ihr im Folgenden erfahren.

Weiterlesen

๐•พ๐–ˆ๐–๐–œ๐–†๐–—๐–Ÿ๐–’๐–Š๐–™๐–†๐–‘๐–‘ ๐–š๐–Š๐–‡๐–Š๐–—’๐–’ ๐•ธ๐–Ž๐–—๐–Ž๐––๐–š๐–Ž๐–‰๐–Ž – ๐•ถ๐–”๐–“๐–Ÿ๐–Š๐–—๐–™๐–‡๐–Š๐–—๐–Ž๐–ˆ๐–๐–™

Am vergangenen Wochenende erlebten wir eine Premiere! Die Damen und Herren vom Schwarzmetall Erzgebirge erfรผllten nicht nur sich einen lang gehegten Traum, sondern begeisterten auch die mehreren hundert Anwesenden, mit ihrer ersten Freiluftveranstaltung “Schwarzmetall รผber’m Mirquidi!” Zum Anlass zweier Jubilรคen, schien der Termin wie perfekt gewรคhlt und hielt einige รœberraschungen bereit. Unseren Eindruck zur Organisation und zum musikalischen Erlebnis, werden wir in den folgenden Zeilen nรคher beleuchten.

Weiterlesen

๐•ฑ๐–‘๐–†๐–, “๐•ฟ๐–†๐–š๐–˜๐–Š๐–“๐–‰ ๐•ฟ๐–”๐–“๐–“๐–Š๐–“ ๐•ป๐–†๐–“๐–Ÿ๐–Š๐–—๐–˜๐–™๐–†๐–๐–‘” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Ende Mai erblickte das nunmehr zweite Vollwerk der Herren aus Karlsruhe, die sich unter dem Namen “Flak”, seit 2014 einen Namen im Schwarzmetall machten, die Welt. Erschienen ist das neue Album รผber “Ewiges Eis Records”. Die vorangegangenen Werke erschienen hingegen bei Purity Through Fire. Insgesamt wurden von Flak bisher drei musikalische Erzeugnisse verรถffentlicht. Im Jahr 2014 erschien ihr Debรผtwerk “Eiserne Legion”, drei Jahre spรคter der Zweiteiler ” 1914/1918″ mit “Minenwerfer” und zu guter Letzt in diesem Jahr, “Tausend Tonnen Panzerstahl”. Was das gute Stรผck zu bieten hat, klรคren wir in den folgenden Abschnitten.

Weiterlesen

๐•พ๐–Ž๐–Œ๐–˜๐–๐–†๐–‘๐–‰ – ๐•ฌ๐–๐–“๐–Š๐–“๐–Š๐–—๐–‡๐–Š ๐–…๐–œ๐–Ž๐–Š๐–Œ๐–Š๐–˜๐–•๐–—รค๐–ˆ๐–

 

Sigskald, der Kopf hinter dem erst kรผrzlich รผber Neuschwabenland Propaganda verรถffentlichten Projekt Ahnenerbe, nahm sich die Zeit um uns ein paar Fragen zu beantworten. Wir wollen natรผrlich nicht nur sein neues Machwerk mit ihm besprechen, sondern auch die Person hinter Ahnenerbe etwas nรคher beleuchten.

Weiterlesen

๐•ฌ๐–๐–“๐–Š๐–“๐–Š๐–—๐–‡๐–Š – ,,๐•ณ๐–Š๐–‘๐–‰๐–Š๐–“๐–™๐–”๐–‰” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Zur Sommersonnenwende des letzten Jahres verรถffentlichte der Hammerbund mit Todesmarschs Debรผtalbum “Weโ€˜re Planning your Fallโ€œ, ein Album, welches bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Dieses Jahr schickte sich ,,Neuschwabenland Propagandaโ€œ an, ein Album an diesem fรผr unsere Ahnen so wichtigen Tag im Jahr zu verรถffentlichen. Bei besagtem Album handelt es sich um ,,Heldentodโ€œ, welches das Debรผtalbum des Soloprojektes Ahnenerbe darstellt. Der Kopf hinter diesem Projekt ist Sigskald, welcher den meisten als der Live-Bassist der Tyrannen des deutschen Black Metal, Absurd, unter der Besetzung von Wolf und Unhold, bekannt sein dรผrfte, aber auch in den Gruppen Suicide Solution und BlutstraรŸe sein Unwesen treibt. Mit Ahnenerbe schickt sich Sigskald nun an, seinen eigenen musikalischen Vorstellungen freien Raum zu gewรคhren und somit dem deutschen Schwarzmetalluntergrund seinen eigenen markanten Stempel aufzudrรผcken. Ob ihm dieses Ziel gelungen oder ob ,,Heldentodโ€œ nur ein mittelmรครŸiges Album im Stile von Absurd geworden ist, soll diese Rezension klรคren.

Weiterlesen

๐•บ๐–—๐–‰๐–Š๐–“๐–˜๐–‡๐–š๐–—๐–Œ – ,,๐–‚๐–Ž๐–Š ๐•พ๐–™๐–†๐–๐–‘ ๐–š๐–“๐–‰ ๐•ฐ๐–Ž๐–˜๐–Š๐–“ ๐–๐–†๐–—๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Einige Zeit, genauer gesagt drei Jahre, sind seit der letzten Verรถffentlichung des Zweimannprojektes Ordensburg, welches sich bis dato aus zwei Musikern aus unterschiedlichen Gebieten Deutschlands zusammengesetzt hat, ins Land gezogen. Das den klangvollen Namen tragende zweite Album des Duos ,,Weder Tod und Teufelโ€œ schlug mit einer รคuรŸerst positiven Resonanz im deutschen Untergrund ein, war es doch das erste Projekt, welches es auf eine interessante Art und Weise verstand, die Vorzรผge des atmosphรคrischen Schwarzmetalls in Einklang mit Soldatenliedern vergangener Epochen zu bringen und so eine einzigartige, packende Stimmung zu kreieren, welche diese alten Lieder in einem neuen Licht hat erstrahlen lassen.
Nach einer kurzen, aber packenden Vorschau aus dem vergangene Jahr, sowie dem ersten in voller Lรคnge hรถrbaren Lied aus diesem Jahr, waren unsere Erwartungen an das dritte Album entsprechend groรŸ und unsere Neugier stand dem in keiner Weise nach, schlieรŸlich wurde bekannt gegeben, dass ein neuer Sรคnger das Mikrofon รผbernommen hat.
Wer also wissen mรถchte, ob sich der Kauf von ,,Wie Stahl und Eisen hartโ€œ lohnen wird, wie sich der neue Sรคnger im Vergleich zum Stahlfront-Urgestein Todesengel schlagen wird und was wir von diesem Album halten, der wird im Folgenden seine Antworten finden!

Weiterlesen

๐•ธ๐–Œ๐–‘๐–† ๐–š๐–“๐–‰ ๐•ฝ๐–Š๐–›๐–Š๐–“๐–Œ๐–Š – ๐•ฐ๐–Ž๐–“ ๐•ถ๐–”๐–’๐–’๐–Š๐–“๐–™๐–†๐–— ๐–Ÿ๐–š ๐•ท๐–š๐–Š๐–‡๐–‡๐–Š๐–“๐–†๐–š!

Kaum eine Tour durch Deutschland hat in den letzten Wochen so viel Aufsehen erregt, wie jene von Deus Mortem, Revenge und Mgla, schlieรŸlich mussten fast sรคmtliche Auftritte in heimischen Gefilden abgesagt werden. MaรŸgeblich federfรผhrend dabei waren natรผrlich die Antifa. Aber auch andere, sich hinter der Maske der Toleranz und Meinungsfreiheit versteckende linke Aktivisten, die mit einer Menge an Halb- und Unwahrheiten im Gepรคck dafรผr sorgten, dass reihenweise Clubbesitzer den gebuchten Gruppen das Auftreten verweigerten.

Weiterlesen

๐•ฏ๐–Š๐–š๐–˜ ๐•ธ๐–”๐–—๐–™๐–Š๐–’, ๐•ฝ๐–Š๐–›๐–Š๐–“๐–Œ๐–Š ๐–š๐–“๐–‰ ๐•ธ๐–Œ๐–‘๐–† – ๐•ถ๐–”๐–“๐–Ÿ๐–Š๐–—๐–™๐–‡๐–Š๐–—๐–Ž๐–ˆ๐–๐–™

Es wurde wieder gehetzt, gefordert und verhindert was das Zeug hielt, so musste die Tour von Deus Mortem, Revenge und Mgla in einigen deutschen Lokalitรคten abgesagt werden. Glรผcklicherweise gibt und gab es noch Betreiber, die sich auf etwaige Forderungen oder weinerliches Geflenne nicht einlieรŸen. So auch der Club From Hell in Erfurt. (Unsere Hochachtung an dieser Stelle!). Wir durften also live dabei sein. Wie wir das Konzert und die einzelnen Interpreten empfanden, folgt in den kommenden Zeilen.


Weiterlesen

๐•ณ๐–”๐–๐–Š๐–“๐–˜๐–™๐–Š๐–Ž๐–“ – “๐•ฏ๐–Š๐–’๐–”” -๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Das Cernunnos ein musikalisches Talent besitzt, dรผrfte jedem mittlerweile – und spรคtestens nach “Meuchelmord” bekannt sein. In folgender Rezension beschรคftigen wir uns mit dem Nebenprojekt “Hohenstein, was zusammen mit Caedem als Schlagzeuger ins Leben gerufen wurde. Ob die Demo mit Meuchelmord mithalten kann, ein vรถllig anderes Projekt darstellt oder was der Hรถrer sonst erwarten kann, klรคren wir in folgenden Zeilen.

Weiterlesen

๐•ธ๐–Š๐–š๐–ˆ๐–๐–Š๐–‘๐–’๐–”๐–—๐–‰ – “๐–‚๐–†๐–‹๐–‹๐–Š๐–“๐–™๐–—๐–†๐–Š๐–Œ๐–Š๐–—” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Cernunnos ruhte sich seit seiner letzten Meuchelmord-Verรถffentlichung, aus dem Jahre 2018 nicht etwa auf seinen Lorbeeren aus, sondern machte sich ungehindert an ein neues Werk! Das kommende Exemplar mit dem stilvollen Namen “Waffentrรคger” wird am 31. Mai 2019 verรถffentlicht und als Jewelcase, limitiertes A5 Digipack und natรผrlich als Kassette รผber Purity Through Fire und Worship Tapes zu erwerben sein.

Wir erhielten die Promo-Version vorab und mรถchten der potentiellen Hรถrerschaft einen Einblick gewรคhren.
Weiterlesen

๐•น๐–”๐–—๐–“๐–Ž๐–— – ,,๐–๐–Š๐–—๐–‰๐–†๐–“๐–‰๐–Ž” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

 

Das alte Jahr war noch nicht vergangen und uns erwarteten noch einige hervorragende Verรถffentlichungen, da erreichte uns die Kunde, dass die Freiberger Gruppe Nornir zum Ende Februar des kommenden Jahres 2019 ihr Debรผtalbum verรถffentlichen wรผrden. Diese Nachricht erweckte natรผrlich sofort unser Interesse, schlieรŸlich hat sich das sรคchsiche Quartett mit seiner den Namen ,,Urdโ€œ tragenden EP, sowie mit seinen intensiven, vor Energie und Leidenschaft strotzenden Bรผhnendarbietungen einen รคuรŸerst positiven Namen im deutschen Untergrund erspielt. Vor allem da es sich um eine Gruppe handelt, welche von einer Frontfrau angefรผhrt wird, von denen es vor allem in Deutschland, bis auf wenige Ausnahmen, kaum nennenswerte gibt. Da Nornir uns auf Platte, wie auch auf der Bรผhne zu begeistern wussten und uns auch Lethians Stimmgewalt positiv รผberraschte, waren die Erwartungen an das nahende Debรผt entsprechend groรŸ. Ob das von uns mit Neugier erwartete Album diesen Erwartungen standhalten konnte, soll diese Rezension klรคren. Weiterlesen

๐•ฎ๐–๐–†๐–Š๐–‰๐–—๐–Ž๐–˜๐–™ – “๐•ฎ๐–๐–†๐–”๐–™๐–๐–Š๐–”๐–˜๐–Ž๐–˜” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Chaedrist, eine Kapelle aus der bayerischen Landeshauptstadt, welche seit ihrer Grรผndung im Jahre 2010 nur wenig von sich preisgegeben hat, fรผr uns ein Grund mehr um sie nรคher unter die Lupe zu nehmen. Allein ihre Stilvielfalt in Kombination mit lyrischem Tiefgang, sollte einiges an neuen Interessenten begeistern kรถnnen. Wir bekamen vom Grรผnder “Steff”, der auch den Gesang und den lyrischen Teil bei Chaedrist รผbernimmt, eine Vorabversion der neuen Platte “Chaotheosis” und mรถchten dem geneigten Leser dieses Machwerk nรคher bringen.

Weiterlesen

๐•ฒ๐–—๐–†๐–™๐–Ÿ๐–š๐–Œ/๐•ฎ๐–†๐–’๐–š๐–‘๐–”๐–˜ – ,,๐•ฐ๐–๐–˜๐–™๐–†๐–˜๐–Š/๐•ฏ๐–Ž๐–Š ๐•ธ๐–š๐–™๐–™๐–Š๐–— ๐–‰๐–Š๐–— ๐•ป๐–Š๐–˜๐–™” – ๐•ฝ๐–Š๐–Ÿ๐–Š๐–“๐–˜๐–Ž๐–”๐–“

Das vergangene Jahr lag in seinen letzten Atemzรผgen, das Fest der Besinnung, das Weihnachtsfest, heutzutage zu einem Fest des grenzenlosen Konsums verkommen, nahte und uns erreichte die Kunde, dass im Hause Hammerbund eine neue und vielversprechende Verรถffentlichung in den Startlรถchern stand, welche zu besagtem Fest fรผr die Allgemeinheit das Licht der Welt erblicken sollte. Die Rede ist vom Gemeinschaftstontrรคger der beiden Gruppen Gratzug und Camulos, bei dem sich das Einmannprojekt Gratzug als Vertreter der jungen Generation des deutschen Schwarzmetalls,ย  – so hat sich das Projekt doch seit dem Jahre 2011 einen betrรคchtlichen Status innerhalb des Untergrundes erarbeitet -, die Hand reicht mit der รคlteren, lang schon etablierten Generation in Form von Camulos. Diese haben sich im Jahre 2002 mit ihrem Debรผtalbum als kultige Kapelle etablieren und diesen Status seit nunmehr 17 Jahren, trotz relativ wenigen, dafรผr umso gelungeneren Verรถffentlichungen, behaupten kรถnnen. Ob die Zusammenarbeit von jung und alt auf diesem Gemeinschaftwerk Frรผchte getragen hat, soll folgende Rezension zeigen.

 

Weiterlesen

Stahlfront – ,,Schattenkrieger” – Rezension

Anfang Dezember war es endlich soweit, das lang ersehnte zweite Album der berรผhmt berรผchtigten Formation Stahlfront erblickte das Licht der Welt und schlug ein, wie eine Bombe. Dies geschah allerdings nur auf einem Format, der CD. Um auch Anhรคngern der guten alten Schallplatte eine geballte Ladung Stahlfront kurz vor dem Weihnachtsfest zukommen zu lassen, entschloss sich der Hammerbund das Schaffen der Band, welches zwischen ihrem Erstlingswerk ,,Wiederkehr der Ahnenโ€ und dem aktuellen Album ,,Religion des Blutesโ€ entstanden sind, auf besagtes Format, unter dem Titel ,,Schattenkriegerโ€, zu bannen. Ob sich der Kauf dieser Zusammenstellung รคlterer Stรผcke Stahlfronts lohnt, erfahrt ihr im Folgenden. Weiterlesen

Stahlfront – “Religion des Blutes” – Rezension

Lang wurde sie erwartet, die neue Vollscheibe der sรคchsischen Formation Stahlfront! Nun endlich im Dezember war es soweit, “Religion des Blutes”, welche รผber Hammerbund und Neuschwabenland Propaganda verรถffentlicht wurde, war nun fรผr den allgemeinen Vertrieb vorhanden. Wir hatten das Glรผck schon vorab eine Einsicht in das aktuelle Werk zu bekommen, waren sogar hรถrende Gรคste im Schaffungszeitraum und werden euch nun verraten ob sich eine Anschaffung lohnt.

Weiterlesen

Bilskirnir – ,,In Solitary Silence” – Rezension

 

Ohne groรŸe Vorankรผndigung erreichte uns vรถllig รผberraschend die Kunde, dass das deutsche Einmannprojekt Bilskirnir, ein weiteres Urgestein des deutschen Black Metal, eine neue Verรถffentlichung unter das Volk gebracht hat. Diese trรคgt den Namen ,,In Solitary Silenceโ€ und ist leider nicht das langersehnte fรผnfte Album des Projektes, auch kein gรคnzlich neues Material, sondern eine bisher unverรถffentlichte EP, welche zwar seit vielen Jahren in Arbeit und Produktion ist, aber bisher nie das Licht der Welt erblickt hat. Stilistisch soll diese den รœbergang zwischen den Alben ,,Wotansvolkโ€ und ,,Wotan Rediviviusโ€ darstellen und wird von Widar auch als die verfluchte EP bezeichnet, wie dieser im Beiheft der CD anmerkt. Ob diese “verfluchte” EP die hohen Erwartungen, welche man an Bilskirnir stellt, erfรผllen kann oder ob dieser Tontrรคger lieber hรคtte in Vergessenheit geraten sollen, erfahrt ihr im Folgenden.

Weiterlesen

Im Gesprรคch mit Wehrhammer!

 

Seit nunmehr 25 Jahren treibt das berรผhmt berรผchtigte Projekt Wehrhammer im deutschen Schwarzmetall Untergrund sein Unwesen und der Name, sowie die Musik, dรผrften einem Jedem gelรคufig sein, der sich einmal nรคher mit diesem Untergrund beschรคftigt hat. Da der Kรผnstler hinter diesem Projekt, agierend unter dem Namen ,,Krieg”, somit ein wahres Urgestein der deutschen Szene ist und ihre Entstehung miterlebt, wie auch geprรคgt hat, entschlossen wir uns mit Krieg ein Zwiegesprรคch zu fรผhren, dem er sich in aller Ehrlichkeit stellte.
Wer also Einblick in das Schaffen Wehrhammers und die Ansichten des Mannes dahinter, erhalten mรถchte,ย  findet seine Antworten im Folgenden!

 

Weiterlesen

Metal Massacre XIV – Konzertbericht

Am Sonnabend dem dritten November, also vergangenen Sonnabend รถffneten sich erneut die Tore im benachbarten Erzgebirge und luden zum Metal Massacre XIV. Die Veranstaltung sollte diesmal insbesondere fรผr uns ein echtes Erlebnis werden, nicht nur weil wir alle vier angekรผndigten Kapellen noch nicht live gesehen hatten, sondern auch weil dem Konzert ein Treffen mit den Herren von “Schwarzmetall Erzgebirge” voran ging, dazu aber mehr im kommenden Bericht.

Weiterlesen

Halphas, Streams Of Blood und Schrat – Konzertbericht
Am vergangenen Sonnabend (15.09.2018) bot der Erfurter “Club From Hell” seinen Besuchern wieder etwas ganz besonderes, die “Dawn of Chaos” Tour der drei Formationen Halphas, Streams Of Blood beide aus Hessen und Schrat aus Bayern. Es sollte laut und heiรŸ werden an diesem Abend… Weiterlesen