๐•ฌ๐–š๐–‹๐–‡๐–—๐–š๐–ˆ๐–!

So mancher wird sich gewundert haben, plรถtzlich ein neues Titelbild, plรถtzlich ein neues Symbol. Warum, wird wohl die hรคufigste Frage sein.

Diese Frage ist schnell beantwortet, muss dabei aber dennoch etwas ausfรผhrlicher betrachtet werden.


Das bisher verwendete Symbol aus „Eisernem Kreuz“ und „Irminsul“ ist und war in der Tat, ein aussagekrรคftiges Symbol und wurde in einer Zeit entworfen (wobei Entwurf schon falsch ist), als wir uns noch „Black Metal Germania“ nannten. Mit dieser eigens gewรคhlten und doch falschen Bezeichnung, war die Symbolik durchaus passend, doch wie der Name, so war auch das Symbol, eine eher resultierende Idee. Sie fuรŸte, damals 2014, nicht auf der Grundlage, dass sich BMG zu einer funktionierenden Gemeinschaft entwickeln wรผrde, sondern diente nur als bildliche Erstgrundlage.

In den Jahren darauf, haben wir versรคumt. teils auch aus Bequemlichkeit, dieses Thema noch einmal neu zu bewerten, wir hatten uns schlieรŸlich selbst daran gewรถhnt. Nichtsdestotrotz, war es kein sonderlich kreatives und leider auch kein eigens gestaltetes Symbol.

Mit der Neugrรผndung und Umbenennung in Germanitas Othala, รคnderte sich nicht nur der Name, natรผrlich auch die Ausrichtung, die Persรถnlichkeit der Gemeinschaft. Leider verpassten wir es, auch zu diesem Zeitpunkt, neben der Neuausrichtung, zeitgleich unsere gewรคhlten Symboliken anzupassen.

Auf die Schnelle und mehr oder weniger als รœbergangslรถsung, wurde die „Othala“ einfach als Spitze hinzugefรผgt um sie wenigstens „irgendwie“ zu reprรคsentieren.
So war es also an der Zeit, sich ernsthaft Gedanken zu machen, inwieweit wir unseren neuen Namen, auch sinnbildlich neu reprรคsentieren kรถnnen.

Es folgten Wochen der Kreativitรคt, es wurde gezeichnet, gebastelt und angepasst. Nicht immer mit Erfolg, denn dieses mal sollte alles passen, schlieรŸlich soll dies die letzte und somit ewigliche Lรถsung darstellen. Und dann stand er, der Entwurf, er wurde verfeinert, mit einigen Besonderheiten versehen und bildet jetzt, das neue Zeichen der Germanitas Othala Bruderschaft.

Im Gegensatz zur ersten Logogestaltung, ist hier nichts dem Zufall รผberlassen worden, eigens gezeichnete, somit handgefertigte und spรคter vektorisierte Grafiken, bilden somit ein Unikat!


Die Othala Rune, welche fรผr Heimat, Sippe und Erhalt steht, wurde natรผrlich auch bei der Neubenennung, nicht umsonst gewรคhlt. So verbinden wir, innerhalb der Gemeinschaft, der Musik und der Wertevorstellung, eben jene Elemente – Heimat, Sippe und Erhalt.

Die Irminsul oder auch Irmenseul, stellt die heilige Weltenesche dar, welche auf den zwei ausgebreiteten Armen das Himmelsgewรถlbe trรคgt. Sie war und ist ein Heiligtum heidnischer Germanen. Die gewaltige Sรคule symbolisiert die Verbindung des Himmels mit der Erde. Wenn die Verbindung unterbrochen ist, gerate die Welt ins wanken, so glaubten die Germanen. Unter der Irminsul wurden. innerhalb der Germanenstรคmme, wichtige Entscheidungen getroffen.

Die Midgardschlange umschlieรŸt die Othala/Odalrune und bildet somit einen festen Zusammenschluss, eine Einheit, die in ihrer Sache, ihren Ansichten und Wegen stets gefestigt sein wird.


Auch unser altes Zeichen, wird nicht gรคnzlich verschwinden, so ziert es doch Fahnen, Aufnรคher und auch die ein oder andere Haut. Es wird kรผnftig fรผr das stehen, was einst war, unser Vergangenheit verkรถrpern, und uns stets daran erinnern, wie sich die Gemeinschaft einst zusammenfand.

๐•ฒ๐–Š๐–—๐–’๐–†๐–“๐–Ž๐–™๐–†๐–˜ ๐•บ๐–™๐–๐–†๐–‘๐–†
๐•พ๐–ˆ๐–๐–œ๐–†๐–—๐–Ÿ๐–’๐–Š๐–™๐–†๐–‘๐–‘ ๐•ญ๐–—๐–š๐–‰๐–Š๐–—๐–˜๐–ˆ๐–๐–†๐–‹๐–™